Quantcast
Channel: AWOL - The Ancient World Online
Mark channel Not-Safe-For-Work? cancel confirm NSFW Votes: (0 votes)
Are you the publisher? Claim or contact us about this channel.
0

Open Access Monograph Series: Études (Centre Jean Bérard)

0
0
Études (Centre Jean Bérard)
Publications du Centre Jean Bérard
Les « Études » permettent de présenter le point de vue général d’un chercheur sur un thème précis, souvent la publication d’une thèse de doctorat.

    See AWOL's Alphabetical List of Open Access Monograph Series in Ancient Studies

     

    Problems in the Study of Elamite Kinship

    0
    0
    Problems in the Study of Elamite Kinship


    Recorded: March 6, 2020
    Event: The Biennial Ehsan Yarshater Lecture Series

    by Daniel Potts (New York University)

    Problems in the Study of Elamite Kinship

    The third lecture relies largely on evidence from Susa, first considering the nature of the site’s population and then turning to filiation, descent, and the difference between classificatory and descriptive kinship terminology; the evidence of patronymics and propatronymics; descent and succession to high office; the avunculate and the significance of the ‘sister’s son;’ matrilinearity; and the levirate.

    About the Speaker

    Daniel Potts is Professor of Ancient Near Eastern Archaeology and History in the Institute for the Study of the Ancient World (ISAW) at New York University. He received his AB (1975) and PhD (1980) in Anthropology from Harvard University, specializing in Near Eastern archaeology. He taught previously at the Freie Universität Berlin (1981-86), the University of Copenhagen (1980-81, 1986-1991) and the University of Sydney (1991-2012), where he held the Edwin Cuthbert Hall Chair of Middle Eastern Archaeology. His main areas of interest are greater Iran, Mesopotamia, and the Persian Gulf, and as a field archaeologist he has conducted numerous excavations, among others in Iran and Turkey. He is a Corresponding Member of the German Archaeological Institute and ISMEO (Associazione Internazionale di Studi sul Mediterraneo e l’Oriente), and is a Fellow of the Australian Academy of the Humanities.

    CEFAEL: Collections de l'Ecole française d'Athènes en ligne

    0
    0
    [This is an update to the first entry in AWOL (1 April 2008). Updated 20 April 2020]

    CEFAEL: Collections de l'Ecole française d'Athènes en ligne
    http://cefael.efa.gr/resources/themes/cefael/graphics/gif/logo/logo_home.gif
    This remarkable collection includes more than 450 volumes. CEFAEL is organized into eighteen series covering the full range of publications of the French School in Athens, including their journal: Bulletin de Correspondance Hellénique (BCH) (1877-2000):
      CEFAEL: Collections de l'Ecole française d'Athènes en ligne.
      • 1
        La plus ancienne des collections, fondée en partenariat avec l'École française de Rome pour accueillir les thèses et travaux des anciens membres de ces deux institutions. Paraît depuis 1874.
      • 2
        La plus ancienne des collections, fondée en partenariat avec l'École française de Rome pour accueillir les thèses et travaux des anciens membres de ces deux institutions. Paraît depuis 1874.
        69 books
      • 3
        Périodique annuel constitué de deux fascicules semestriels : le premier fascicule contient exclusivement des articles concernant tous les aspects de la civilisation grecque, de la préhistoire à la fin de l'époque byzantine ; le second fascicule regroupe, outre quelques articles, les rapports annuels sur les travaux conduits en Grèce et hors de Grèce par l'EfA et des organismes qui collaborent avec l'EfA, ainsi que la chronique de toutes les fouilles effectuées sur sol grec par l'ensemble des organismes grecs et étrangersParaît depuis 1877 ; il succède au Bulletin de l'École française d'Athènes (1868-1871)
        161 books
      • 4
        Périodique annuel qui recense les chercheurs travaillant sur la Grèce moderne et contemporaine et présente leurs productions scientifiques. Paru entre 1996 et 2002 (6 volumes).
        5 books
      • 5
        Série destinée à accueillir les travaux de la Section des études sur la société grecque moderne et contemporaine. Paraît depuis 2000. Remplacé en 2009 par la collection Mondes méditerranéens et balkaniques.
        3 books
      • 6
        Série consacrée à la publication finale des inscriptions découvertes sur le site de Delphes. Paraît depuis 1977.
        3 books
      • 7
        Série consacrée à la publication finale des fouilles et des recherches menées par l'EfA sur l'île de Chypre, notamment à Amathonte. Paraît depuis 1983.
        10 books
      • 8
        Série consacrée à la publication finale des fouilles et des recherches menées par l'EfA en Crète, essentiellement à Malia. Parait depuis 1928.
        28 books
      • 9
        Collection destinée à regrouper les corpus d'inscriptions ne se rapportant pas directement aux sites traditionnels de l'EfA ou des recueils de choix d'inscriptions. Paraît depuis 1992.
        4 books
      • 10
        Série consacrée à la publication finale des fouilles et des recherches menées par l'EfA dans le Péloponnèse, notamment à Argos et à Gortys d'Arcadie. Paraît depuis 1956.
        11 books
      • 11
        Série consacrée à la publication finale des fouilles et des recherches menées par l'EfA sur l'île de Thasos. Paraît depuis 1944.
        10 books
      • 12
        Série consacrée à la publication finale des fouilles et des recherches menées par l'EfA sur le site de Délos. Paraît depuis 1909.
        32 books
      • 13
        Série consacrée à la publication finale des fouilles et des recherches menées par l'EfA sur le site de Delphes. Paraît depuis 1902.
        33 books
      • 14
        Sont regroupés sous cette appellation une quarantaine d'ouvrages publiés par l'EfA, dans la plupart des cas en co-édition avec d'autres institutions.
        13 books
      • 15
        Publications de travaux et recherches menés en collaboration entre le Service des antiquités grec et l'EfA. Paraît depuis 1990.
        3 books
      • 16
        Inaugurée avec la première édition du Guide de Délos en 1965, la série comprend des guides archéologiques consacrés aux sites explorés par l'EfA, dont certains sont traduits en grec, en anglais et en allemand.
        15 books
      • 17
        Série dans laquelle sont publiés soit des actes de colloques, la plupart organisés sous l'égide de l'EfA, soit des monographies concernant d'autres sites que les sites traditionnels de fouilles de l'EfA. Paraît depuis 1973.
        35 books
      • 18
        Volumes de tables recensant la matière publiée dans les volumes du Bulletin de Correspondance Hellénique de 1877 à 1970, selon une table des auteurs, un index des matières et un index épigraphique.
        3 books
      • 19
        Série destinée à accueillir les thèses et travaux des anciens membres étrangers et d'autres chercheurs, remplacée dès 1978 par les Suppléments au Bulletin de Correspondance Hellénique. Paraît depuis 1929.
        20 books
        See also the Bulletin de Correspondance Hellénique [Back issues available at Persée]

        Open Access Monograph Series: Papers on Archaeology of the Leiden Museum of Antiquities (PALMA)

        0
        0
        Papers on Archaeology of the Leiden Museum of Antiquities (PALMA)






        Papers on Archaeology of the Leiden Museum of Antiquities (PALMA) is a series of monographs by the National Museum of Antiquities in Leiden (Netherlands).
        The museum was founded in 1818 and houses important collections of Egyptian, Near Eastern, Classical, and Dutch archaeology. The Leiden Museum has always been active in the field of research, including excavations, and is also known for its special exhibitions, some of which travel around the world. PALMA is designed to reflect all these activities.

        Perspectives on Lived Religion

        Practices - Transmission - Landscape


        Edited by Nico Staring, Huw Twiston Davies and Lara Weiss | 2019

        Religion in the ancient world, and ancient Egyptian religion in particular, is often perceived as static, hierarchically organised, and centred on priests, tombs, and temples. Engagement with archaeological and textual evidence dispels these beguiling if…



        The naos of Amasis

        A monument for the reawakening of Osiris


        Marco Zecchi | 2019

        The naos AM 107 of the Museum of Antiquities in Leiden was made by order of king Amasis in the 6th century BC, a period that saw an intense production of monolithic shrines. Despite its…



        ‘The most prominent Dutchman in Egypt’

        Jan Herman Insinger and the Egyptian collection in Leiden


        Maarten J. Raven | 2018

        Jan Herman Insinger was a well-known character in the history of Egyptology, mainly because his name has been linked forever with a famous demotic wisdom papyrus now in Leiden. Although he is mentioned by many…



        Exorcism, illness and demons in an ancient Near Eastern context

        The Egyptian magical Papyrus Leiden I 343 + 345


        Susanne Beck | 2018

        Papyrus Leiden I 343 + 345 is one of the most extraordinary manuscripts providing a deeper insight into magic and medicine in Ancient Egypt. The main part of the papyrus deals with the ancient Near…



        The Coffins of the Priests of Amun

        Egyptian coffins from the 21st Dynasty in the collection of the National Museum of Antiquities in Leiden


        Edited by Lara Weiss | 2017

        Ancient Egyptian coffins provided a shell to protect the deceased both magically and physically. They guaranteed an important requirement for eternal life: an intact body. Not everybody could afford richly decorated wooden coffins. As commodities,…



        Engraved Gems

        From antiquity to the present


        Edited by Ben van den Bercken & Vivian Baan | 2017

        Many are no larger than a fingertip. They are engraved with symbols, magic spells and images of gods, animals and emperors. These stones were used for various purposes. The earliest ones served as seals for…



        Fragmenting the Chieftain

        A practice-based study of Early Iron Age Hallstatt C elite burials in the Low Countries


        Sasja van der Vaart-Verschoof | 2017

        There is a cluster of Early Iron Age (800–500 BC) elite burials in the Low Countries in which bronze vessels, weaponry, horse-gear and wagons were interred as grave goods. Mostly imports from Central Europe, these…





        Fragmenting the Chieftain – Catalogue

        Late Bronze and Early Iron Age elite burials in the Low Countries


        Sasja van der Vaart-Verschoof | 2017

        There is a cluster of Early Iron Age (800–500 BC) elite burials in the Low Countries in which bronze vessels, weaponry, horse-gear and wagons were interred as grave goods. Mostly imports from Central Europe, these…



        The Canino Connections

        The history and restoration of ancient Greek vases from the excavations of Lucien Bonaparte, Prince of Canino (1775-1840)


        Edited by Ruurd Binnert Halbertsma | 2017

        Starting in the year 1828, Lucien Bonaparte, Prince of Canino, unearthed more than 2000 Greek vases on his estate near the ancient Etruscan town of Vulci. The vases were restored and found their way to…



        Nineveh, the Great City

        Symbol of Beauty and Power


        Edited by Lucas P. Petit, & Daniele Morandi Bonacossi | 2017

        ‘Well, as for Nineveh, skipper, it was wiped out long ago. There’s not a trace of it left, and one can’t even guess where it was’ (Lucian, 2nd century AD). Nineveh, the once-flourishing capital of…




          And see AWOL's Alphabetical List of Open Access Monograph Series in Ancient Studies

        Byzanz und seine europäischen Nachbarn: Politische Interdependenzen und kulturelle Missverständnisse

        0
        0
        Byzanz und seine europäischen Nachbarn: Politische Interdependenzen und kulturelle Missverständnisse
         Byzanz und seine europäischen Nachbarn
        Ludger Körntgen , Jan Kusber , Johannes Pahlitzsch , Filippo Carlà-Uhink (Hrsg.)

        Byzanz zwischen Orient und Okzident

        Kulturelle Missverständnisse stellen einerseits eine Grundbedingung interkultureller Kommunikation dar, können andererseits aber auch als Modus oder Ergebnis von Interkulturalität und transkulturellen Beziehungen verstanden werden. Dabei gibt es sowohl unreflektierte als auch provozierte oder politisch ausgenutzte Missverständnisse bzw. vermeintliche Missverständnisse, die reale politische oder kirchenpolitische Interessensgegensätze verdecken, wie auch Missverständnisse der Forschung, die mitunter vorschnell ein Missverständnis konstatiert, wo Logik und Sinnzusammenhang sich nicht sofort erschließen. Derlei Missverständnisse bestimmten das politisch-kulturelle Beziehungsgefüge zwischen Byzanz, dem lateinisch geprägten Westen und der slavischen Welt, die sich allesamt als Teile der christlichen Ökumene begriffen und über viele Jahrhunderte in engem politischen und kulturellen Kontakt standen. Der Untersuchung dieses Phänomens widmen sich im vorliegenden Band Vertreterinnen und Vertreter von Geschichtswissenschaft, Byzantinistik, Kunstgeschichte und Theologie.

        Inhaltsverzeichnis
         
        PDF
        Titelei
        Inhaltsverzeichnis
        Ludger Körntgen, Max Ritter
        Einleitung
        Filippo Carlà-Uhink
        Die Differenz als Argument: Gregor der Große, Constantina und der Kopf des Apostels Paulus
        Martin Marko Vučetić
        Alles nur ein Missverständnis? Das Treffen des bulgarischen Herrschers Simeon mit dem konstantinopolitanischen Patriarchen Nikolaos Mystikos am Hebdomon (913)
        Ernst-Dieter Hehl
        Zwei Kaiser – (k)ein Problem? Byzanz, das westliche Kaisertum und ein missverständlicher Forschungsbegriff
        Stefan Burkhardt
        Scheitern zwischen Ost und West? Das Lateinische Kaiserreich von Konstantinopel
        Zachary Chitwood, Mihai-D. Grigore
        Byzantinisches Stiftungswesen ohne byzantinischen Staat: Die Entwicklung der byzantinisch-orthodoxen Stiftungskultur von 1204 bis zu den Fürsten der Walachei im 15. und 16. Jahrhundert
        Irmgard Siede
        Abkopiert – ummontiert – uminterpretiert: Buchmalerei und Elfenbein im 10. und 11. Jahrhundert – byzantinische Kunst missverstanden?
        Ulrike Koenen
        Kulturelle Missverständnisse? Zur Aufnahme byzantinischer Kunstwerke im Westen
        Jan Kusber
        Die »byzantinische Autokratie« als »travelling concept«: das Beispiel Russland
        Maike Sach
        »Griechischen« Glaubens und »Erbe von Byzanz«? Fehleinschätzungen, kulturelle Missverständnisse und konfligierende Konzepte über das Selbstverständnis in den Gesprächen zwischen Zar Ivan IV. und dem päpstlichen Legaten Antonio Possevino im Jahre 1582
        Ralph-Johannes Lilie
        Vom Wandel eines Symbols: das Byzanzbild zwischen dem 17. und dem 19. Jahrhundert
        Massimo Bernabò
        Byzantium in 1930s Italy: from the Palace of Justice in Milan to Lucio Fontana
        Verwendete Siglen

        Open Access Monograph Series: Byzanz zwischen Orient und Okzident

        0
        0
        [First poted in AWOL 19 January 2018, updated 21 April 2020]

        Byzanz zwischen Orient und Okzident
        Der WissenschaftsCampus Mainz ist eine Forschungskooperation zwischen dem Leibniz Institut Römisch-Germanisches Zentralmuseum und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ziel ist es, eine breite Plattform für interdisziplinäre Byzanzforschung institutionell zu etablieren. Beteiligt sind neben der Byzantinistik sowie der Christlichen Archäologie und Byzantinischen Kunstgeschichte sämtliche Fächer, die zur Erforschung des Byzantinischen Reiches und seiner Kultur beitragen. Der WissenschaftsCampus Mainz fördert die Integration der zersplitterten Wissenschaftsdisziplinen, die sich mit Byzanz befassen. Er ermöglicht themenorientierte, multidisziplinäre, historisch-kulturwissenschaftliche Forschung unter einem Dach und bewirkt durch einen gemeinsamen Auftritt der Byzanzforschung eine bessere Sichtbarkeit dieses Fachgebiets.

        Die Schriftenreihe "Byzanz zwischen Orient und Okzident" dient als Publikationsorgan für das Forschungsprogramm des Leibniz-WissenschaftsCampusMainz, das Byzanz, seine Brückenfunktion zwischen Ost und West sowie kulturelle Transfer- und Rezeptionsprozesse von der Antike bis in die Neuzeit in den Blick nimmt. Die Methoden und Untersuchungsgegenstände der verschiedenen Disziplinen, die sich mit Byzanz beschäftigen, werden dabei jenseits traditioneller Fächergrenzen zusammengeführt, um mit einem historisch-kulturwissenschaftlichen Zugang Byzanz und seine materielle und immaterielle Kultur umfassend zu erforschen.

        Ein Jahr nach Erscheinen der Printausgabe werden alle Bände der Reihe im Open Access verfügbar gemacht.

        Ludger Körntgen , Jan Kusber , Johannes Pahlitzsch , Filippo Carlà-Uhink (Hrsg.)

        Byzanz und seine europäischen Nachbarn
        Politische Interdependenzen und kulturelle Missverständnisse

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 17
        Kulturelle Missverständnisse stellen einerseits eine Grundbedingung interkultureller Kommunikation dar, können andererseits aber auch als Modus oder Ergebnis von Interkulturalität und transkulturellen Beziehungen verstanden werden. Dabei gibt es sowohl unreflektierte als auch provozierte oder politisch ausgenutzte Missverständnisse bzw. vermeintliche Missverständnisse, die reale politische oder kirchenpolitische Interessensgegensätze verdecken, wie auch Missverständnisse der Forschung, die mitunter vorschnell ein Missverständnis konstatiert, wo Logik und Sinnzusammenhang sich nicht sofort erschließen. Derlei Missverständnisse bestimmten das politisch-kulturelle Beziehungsgefüge zwischen Byzanz, dem lateinisch geprägten Westen und der slavischen Welt, die sich allesamt als Teile der christlichen Ökumene begriffen und über viele Jahrhunderte in engem politischen und kulturellen Kontakt standen. Der Untersuchung dieses Phänomens widmen sich im vorliegenden Band Vertreterinnen und Vertreter von Geschichtswissenschaft, Byzantinistik, Kunstgeschichte und Theologie.

        Martina Horn

        Adam-und-Eva-Erzählungen im Bildprogramm kretischer Kirchen
        Eine ikonographische und kulturhistorische Objekt- und Bildfindungsanalyse

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 16
        Die westliche sakrale Kunstlandschaft des Mittelalters präsentiert ein reiches, gattungsübergreifendes Bildrepertoire an Adam-und-Eva-Erzählungen. In der ostkirchlichen Monumentalmalerei hingegen findet die Thematik erst in postbyzantinischer Zeit Aufnahme in die Bildprogramme der Kirchen. Umso bemerkenswerter ist die innovative Genese von Adam-und-Eva-Zyklen im venezianisch beherrschten Kreta des 14. und 15. Jahrhunderts. In fünf der überaus zahlreichen ausgemalten kretischen Kirchen werden Bildsequenzen mit den Ureltern in das ikonographische Konzept integriert. Neben der Rekonstruktion der teilweise zerstörten Fresken erfolgt in dieser kunst- und kulturhistorisch orientierten Arbeit eine umfassende Bildfindungsanalyse, die durch das Spannungsfeld von Bewahrungstendenzen traditioneller Bildbausteine und Freiräumen für kreative Neuschöpfungen normiert ist. Die weitgefächerten, westliche und östliche Kunsttradition einbeziehenden Recherchen bieten nicht nur überraschende Einblicke in außergewöhnliche Bildformulierungen, sondern auch in die variierenden stifterorientierten Motivationsgründe für die kirchenindividuelle Rezeption des Sujets.

        Falko Daim , Neslihan Asutay-Effenberger (Hrsg.)

        Sasanidische Spuren in der byzantinischen, kaukasischen und islamischen Kunst und Kultur
        Sasanian Elements in Byzantine, Caucasian and Islamic Art and Culture

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 15
        Das Reich der persischen Sasaniden (224-651 n. Chr.) erstreckte sich über Gebiete des heutigen Iran, Irak, Aserbaidschan, Pakistan und Afghanistan. Auch die Kaukasusregionen standen unter seinem politischen Einfluss. Viele Elemente der sasanidischen Kunst und Kultur sind in angrenzenden Ländern wie Byzanz oder dem christlichen Kaukasus zu finden und lebten nach dem Untergang der Sasaniden in den islamischen Herrschaftsgebieten fort, die auf ihrem einstigen Territorium entstanden waren.
        Um die fortwirkende Rolle der sasanidischen Perser und ihrer Kultur zu untersuchen, fand im September 2017 eine internationale Tagung im Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz statt. Die von WissenschaftlerInnen aus unterschiedlichen Disziplinen gehaltenen Beiträge werden in dem vorliegenden Band publiziert.

        Max Ritter

        Zwischen Glaube und Geld
        Zur Ökonomie des byzantinischen Pilgerwesens (4.-12. Jh.)

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 14
        Frömmigkeit ist nicht die alleinige Triebfeder für die Entwicklung des christlichen Pilgerwesens. Das Buch behandelt in einer weiten chronologischen und räumlichen Perspektive die ökonomischen Zusammenhänge, die auf das byzantinische Pilgerwesen (5.-12. Jh.) einwirkten.
        Das Pilgern ist stets religiös motiviert und sozial eingebettet, doch die nähere Auswahl des Pilgerziels, die Pilgerroute, die Dankesgaben bei der Ankunft und vieles andere mehr wurden und werden durch ökonomische Grundkonstanten und zeitabhängige sozioökonomische Dynamiken bestimmt.
        Das Buch beleuchtet die byzantinischen Pilgerheiligtümer, untersucht ihre Genese, aber auch ihre Organisations- und Finanzierungsstruktur, die bereits in der Spätantike durch Gesetze gerahmt wurde.

        Despoina Ariantzi , Ina Eichner (Hrsg.)

        Für Seelenheil und Lebensglück
        Das byzantinische Pilgerwesen und seine Wurzeln

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 10
        Die internationale Abschlusskonferenz des Projekts »Für Seelenheil und Lebensglück. Das byzantinische Pilgerwesen und seine Wurzeln« vom Dezember 2015 versammelte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Disziplinen von Archäologie, Byzantinistik, Kunstgeschichte,  Geschichtswissenschaften, Religionsgeschichte, Epigraphik und Historischer Geographie, die sich dem Phänomen der Pilgerfahrt im Byzantinischen Reich widmeten.
        Die Beiträge erörtern die Zusammenhänge des byzantinischen Pilgerwesens mit der heidnischen und jüdischen Pilgerfahrt. Vor allem aber präsentieren und diskutieren sie die Praxis des Pilgerwesens zwischen »Kult und Kommerz« im sakraltopographischen und landschaftlichen Kontext einzelner Regionen und Orte des Byzantinischen Reiches von Ägypten bis Bulgarien und von Süditalien bis zum Heiligen Land.

        Falko Daim , Christian Gastgeber , Dominik Heher , Claudia Rapp (Hrsg.)

        Menschen, Bilder, Sprache, Dinge
        Wege der Kommunikation zwischen Byzanz und dem Westen 2: Menschen und Worte

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 9.2
        2018 zeigt das Römisch-Germanische Zentralmuseum Mainz in Zusammenarbeit mit der Schallaburg in dem prachtvollen Renaissanceschloss nahe Melk (Niederösterreich) die Ausstellung »Byzanz & der Westen. lOOO vergessene Jahre«.
        Beide, Byzanz und der europäische Westen, entspringen dem römischen Weltreich, doch nehmen sie schon ab der Spätantike unterschiedliche Entwicklungen. Während das Römische Reich im Osten Bestand hatte und nahtlos in das Byzantinische Reich des Mittelalters überging, traten im Westen gentile Herrschaften an dessen Stelle, Königreiche der Goten, Vandalen, Angelsachsen, Langobarden und Franken. Zwar blieb Byzanz zumindest 800 Jahre lang für die anderen europäischen Entitäten respektierte oder akzeptierte Großmacht, doch kam es sehr schnell zu Gebietsstreitigkeiten, Zwistigkeiten und kulturellen Differenzen. Zudem wurde die Verständigung immer schwieriger - im »orthodoxen« Osten war Griechisch Verkehrssprache, im »katholischen« Westen Latein die lingua franca. Unterschiede in Liturgie und Glaubensfragen verstärkten die Differenzen oder wurden (religions)politisch zur Betonung der Verschiedenheit sogar noch unterstrichen. Aber immer noch bewunderte man das »reiche Konstantinopel« und die byzantinischen Schätze - darunter die herrlichen Seiden, Elfenbeinreliefs, technische Wunderwerke, die vielen Reliquien, grandiose Bauwerke.
        Die Wende kam 1204 mit der Eroberung und Plünderung Konstantinopels durch die Kreuzfahrer. Für das bereits vorher geschwächte Byzantinische Reich bedeutete diese Katastrophe eine völlige neue Situation als ein Exilreich, dessen Kaiser und Patriarch nach Kleinasien ausweichen mussten. In einem Großteil des ehemals europäischen Byzantinischen Reiches machten sich Kreuzfahrerstaaten breit; Venedig und Genua, die durch Sonderverträge schon zuvor als Handelsmächte stark präsent waren, wurden zu bestimmenden Faktoren der westlichen Mächte im Osten.
        Anlässlich dieser Schau erscheinen zwei Begleitbände mit insgesamt 41 Beiträgen zu den ebenso vielfältigen wie wechselhaften Beziehungen zwischen dem lateinischen Westen und dem Byzantinischen Reich. Die Bände sind nach den Medien der Kommunikation strukturiert: Menschen, Bilder, Sprache, Dinge. Sie versammeln Beiträge namhafter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit archäologischer, kunsthistorischer, philologischer und historischer Schwerpunktsetzung. Mehrere Überblicksdarstellungen und Detailstudien schöpfen aus Forschungsprojekten des Leibniz-WissenschaftsCampus Mainz: Byzanz zwischen Orient und Okzident sowie dem Schwerpunkt Byzanzforschung und Mittelalterforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien.

        Falko Daim , Dominik Heher , Claudia Rapp (Hrsg.)

        Menschen, Bilder, Sprache, Dinge
        Wege der Kommunikation zwischen Byzanz und dem Westen 1: Bilder und Dinge

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 9.1
        2018 zeigt das Römisch-Germanische Zentralmuseum Mainz in Zusammenarbeit mit der Schallaburg in dem prachtvollen Renaissanceschloss nahe Melk (Niederösterreich) die Ausstellung »Byzanz & der Westen. 1000 vergessene Jahre«. Beide, Byzanz und der europäische Westen, entspringen dem römischen Weltreich, doch nehmen sie schon ab dem 5. Jahrhundert unterschiedliche Entwicklungen. Während das Römische Reich im Osten Bestand hatte und sich zum Byzantinischen Reich des Mittelalters wandelte, traten im Westen gentile Herrschaften an dessen Stelle, Königreiche der Goten, Vandalen, Angelsachsen, Langobarden und Franken. Zwar blieb Byzanz zumindest 800 Jahre lang das Vorbild für die anderen europäischen Entitäten, doch kam es sehr schnell zu Missverständnissen, Meinungsverschiedenheiten und Zwistigkeiten. Die Verständigung wurde immer schwieriger – im orthodoxen Osten sprach man zumeist Griechisch, im katholischen Westen war die Verkehrssprache Latein. Auch bei der Auslegung des christlichen Glaubens war man sich zusehends uneinig. Aber immer noch bewunderte man die byzantinischen Schätze – die herrlichen Seiden, Elfenbeinreliefs, technische Wunderwerke, die vielen Reliquien, grandiose Bauwerke.
        Die Wende kam 1204 mit der Eroberung und Plünderung Konstantinopels durch die Bischöfe und Ritter des Vierten Kreuzzugs. Für das bereits vorher geschwächte Byzantinische Reich bedeutete diese Katastrophe den Abstieg in die zweite politische Liga. Im Osten machten sich Kreuzfahrerstaaten breit, Venedig und Genua waren schon früher im Handel erfolgreich, jetzt hatten sie praktisch die alleinige Kontrolle.
        Anlässlich dieser Schau erscheinen drei Begleitbände mit insgesamt 40 Beiträgen zu den ebenso vielfältigen wie wechselhaften Beziehungen zwischen dem lateinischen Westen und dem Byzantinischen Reich. Die Bände sind nach den Medien der Kommunikation strukturiert: Menschen, Bilder, Sprache, Dinge. Sie versammeln Beiträge namhafter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit archäologischer, kunsthistorischer, philologischer und historischer Schwerpunktsetzung. Das vielschichtige Bild an Überblicksdarstellungen und Detailstudien gewinnt zusätzlichen Wert durch teils erstmals veröffentlichte Ergebnisse aktueller Forschungsprojekte, vornehmlich des Leibniz-WissenschaftsCampus Mainz: Byzanz zwischen Orient und Okzident sowie der byzantinistischen Forschungseinrichtungen in Wien.

        Petra Linscheid

        Spätantike und Byzanz. Bestandskatalog Badisches Landesmuseum Karlsruhe
        Textilien

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 8.2
        Textilfunde aus dem frühbyzantinischen Ägypten stellen die umfangreichste Gattung unter den byzantinischen Artefakten des Badischen Landesmuseums Karlsruhe. Insgesamt 207 Objekte, darunter Tuniken, Kopfbedeckungen, Polsterstoffe, Decken und Vorhänge, vermitteln einen lebendigen Eindruck vom Aussehen frühbyzantinischer Kleidung und textiler Raumausstattung. In einem ausführlichen Katalogteil und einleitenden Kapiteln finden besonders die Herstellungstechnik und die Funktionsbestimmung der Textilien Beachtung. Mit wenigen Ausnahmen waren die Objekte bisher unveröffentlicht.

        Falko Daim , Benjamin Fourlas , Katarina Horst , Vasiliki Tsamakda (Hrsg.)

        Spätantike und Byzanz. Bestandskatalog Badisches Landesmuseum Karlsruhe
        Objekte aus Bein, Elfenbein, Glas, Keramik, Metall und Stein

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 8.1
        Die Sammlung des Badischen Landesmuseums Karlsruhe birgt einen umfangreichen Bestand an spätantiken und byzantinischen Objekten, der bislang nur in Teilen durch Publikationen zugänglich war. Bei den Artefakten und Kunstwerken handelt es sich vornehmlich um kleinformatige Gegenstände von z.T. hohem wissenschaftlichem Wert. Sie sind sowohl dem sakralen wie dem profanen Bereich zugehörig und vermitteln ein breites Spektrum des Alltagslebens sowie des Kunst- und Kulturschaffens im spätrömischen bzw. Byzantinischen Reich. Die 268 Objekte aus Bein, Elfenbein, Glas, Keramik, Metall und Stein, darunter auch einige mit Inschriften, werden in dem Bestandskatalog grundlegend dokumentiert, interpretiert und kulturgeschichtlich eingeordnet.

        Vlastimil Drbal

        Pilgerfahrt im spätantiken Nahen Osten (3./4. - 8. Jahrhundert)
        Paganes, christliches, jüdisches und islamisches Pilgerwesen. Fragen der Kontinuitäten

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 7
        Das Phänomen des spätantiken Pilgerwesens im Nahen Osten wird oft mit dem Entstehen der christlichen Pilgerfahrt gleichgesetzt. Das christliche Pilgerwesen war aber nur ein – wenn auch bedeutender – Teil der nahöstlichen Pilgertradition. Es konkurrierte mit den älteren Traditionen des jüdischen Pilgerwesens in Palästina und der paganen Pilgerfahrt im pharaonischen Ägypten auf der einen Seite und mit der gleichfalls insbesondere auf Jerusalem fokussierten frühislamischen Pilgerfahrt auf der anderen Seite. Diese verschiedenen Pilgertraditionen, die sich gleichzeitig an einem Ort (vor allem in Jerusalem, aber auch in zahlreichen kleineren Pilgerzentren) beobachten lassen, stehen im Zentrum dieser Untersuchung.

        Rainer Schreg et al.

        A Most Pleasant Scene and an Inexhaustible Resource Steps Towards a Byzantine Environmental History
        Interdisciplinary Conference November 17th and 18th 2011 in Mainz

        Henriette Baron , Falko Daim (Hrsg.)
        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 6
        Was wissen wir über die Umwelten, in denen sich das Byzantinische Reich im östlichen Mittelmeerraum entfaltete? Wie wurden sie wahrgenommen und wie prägten sich Mensch und Umwelt im Laufe des byzantinischen Jahrtausends (395-1453 n. Chr.) gegenseitig? Welche Zugangswege wurden bisher erprobt, um diese Wechselwirkungen zu ergründen? Und wie könnte eine weitere umweltgeschichtliche Forschungsagenda aussehen?
        Diese Fragen standen im Zentrum einer interdisziplinären Tagung, die am 17. und 18. November 2011 in Mainz stattfand. Dieser Tagungsband versammelt Beiträge von Forschern, die sich diesen Fragen von ganz unterschiedlichen Blickwinkeln genähert haben. Sie richten ihr Augenmerk auf das Aussagepotenzial traditioneller wie auch »neuer« Quellen und Methoden der Byzantinistik und Byzantinischen Archäologie für diese bislang noch wenig ergründete Sphäre. Dabei wird sichtbar, wie eng die Umweltgeschichte mit klassischen Themen der Byzanzforschung – seien sie wirtschafts-, sozial- oder kulturgeschichtlicher Natur – verwoben ist.

        Thomas Guttandin et al.

        Schiffe und ihr Kontext
        Darstellungen, Modelle, Bestandteile – von der Bronzezeit bis zum Ende des Byzantinischen Reiches

        Heide Frielinghaus , Thomas Schmidts , Vasiliki Tsamakda (Hrsg.)
        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 5
        Die Schifffahrt war in Antike und Mittelalter von herausragender Bedeutung für Wirtschaft und Herrschaftsausübung. Sie ermöglichte darüber hinaus Kontakte zwischen weit entfernten Räumen. Schiffe als maßgebliche Objekte wurden zum einen dekoriert und ausgeschmückt, zum anderen waren sie auch häufig Gegenstand von Abbildungen. Dabei reicht die Spannweite vom skizzenhaften Graffito bis zur dreidimensionalen Wiedergabe. Die Kontexte der Darstellungen umfassen so unterschiedliche Bereiche wie die öffentliche und private Repräsentation sowie die Religion.
        Der Band versammelt 18 Beiträge, die im Rahmen eines internationalen Workshops im Jahre 2013 in Mainz präsentiert wurden. Für den Zeitraum von der Bronzezeit bis zum Ende des Byzantinischen Reiches werden verschiedene Materialgruppen untersucht sowie schiffbauliche und nautische Entwicklungen dargestellt. Ein  Schwerpunkt liegt dabei auf den Darstellungen von Schiffen, die in ihrer Vielschichtigkeit bislang kaum erforscht sind.

        Ewald Kislinger et al.

        Die byzantinischen Häfen Konstantinopels

        Falko Daim (Hrsg.)
        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 4
        Die Geschicke des byzantinischen Konstantinopel waren stets untrennbar mit dem Meer verbunden. Die topographische, demographische und wirtschaftliche Entwicklung der Stadt spiegelt sich in der Geschichte ihrer Häfen, die erstmalig im vorliegenden Band in ihrer Gesamtheit behandelt wird.
        Zwölf Untersuchungen zu den Häfen und Anlegestellen der Stadt am Marmarameer und am Goldenen Horn – aber auch zu jenen in ihrem europäischen und asiatischen Vorfeld – schaffen unter Auswertung schriftlicher, bildlicher und archäologischer Quellen eine Synthese des aktuellen Forschungsstandes

        John Haldon et al.

        Hinter den Mauern und auf dem offenen Land
        Leben im Byzantinischen Reich

        Falko Daim , Jörg Drauschke (Hrsg.)
        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 3
        Wie lebten die Menschen im Byzantinischen Reich, wie gestaltete sich ihre Lebenswirklichkeit in den Städten und auf dem Land? Was war jeweils anders? Es lohnt sich, diese Frage aus interdisziplinärer Perspektive zu stellen.
        Die Ausstellung „Byzanz – Pracht und Alltag“ der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn und des Römisch-Germanischen Zentralmuseums (26.2.-13.6.2010) eröffnete für die Byzanzforschung neue Perspektiven. Die begleitende Tagung “Hinter den Mauern und auf dem offenen Land: Neue Forschungen zum Leben im Byzantinischen Reich” nahm diesen Ansatz auf und vertiefte im interdisziplinären Rahmen die Themen der Ausstellung. Im Mittelpunkt stand dabei das Alltagsleben innerhalb der urbanen und ländlichen Regionen des Reiches. Die Beiträge des Bandes führen die Ergebnisse der Mainzer Tagung zusammen. Sie widmen sich der Hauptstadt Konstantinopel, den Städten und ihrem Umland auf dem Balkan und in Kleinasien sowie dem alltäglichen Leben zur See, in Klöstern und auf dem Land.

        Anastassios Ch. Antonaras

        Arts, Crafts and Trades in Ancient and Byzantine Thessaloniki
        Archaeological, Literary and Epigraphic Evidence

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 2
        Zum ersten Mal werden das Handwerk und Kunsthandwerk Thessalonikis, ehemals die zweitgrößte Stadt des byzantinischen Reiches nach Konstantinopel, untersucht und die archäologischen, historischen und epigraphischen Quellen ausgewertet.
        Über 80 Jahre archäologische und lebenslange persönliche Forschungen zu 112 Ausgrabungen geben detaillierte Hinweise auf mindestens 16 Handwerke. Das Buch ist chronologisch aufgebaut und umfasst auch Überblicke über die politische Geschichte und Topographie Thessalonikis für den Zeitraum der ersten 19 Jahrhunderte der Stadtgeschichte. Durch den bebilderten Katalog zu jeder Ausgrabungsstätte sowie Fundkarten eröffnet dieses Werk unbekannte Aspekte des Alltagslebens in der Antike, der frühchristlichen und byzantinischen Zeit.
        Leicht veränderte Neuauflage zu Anastassios Ch. Antonaras: Arts, Crafts and Trades in Ancient and Byzantine Thessaloniki Archaeological, Literary and Epigraphic Evidence von 2016

        Neslihan Asutay-Effenberger , Falko Daim (Hrsg.)

        Der Doppeladler
        Byzanz und die Seldschuken in Anatolien vom späten 11. bis zum 13. Jahrhundert

        Byzanz zwischen Orient und Okzident, Band 1
        Das nach der für die Byzantiner vernichtenden Schlacht bei Manzikert 1071 im zuvor byzantinischen Anatolien entstandene Reich der Rum-Seldschuken war bis zu seiner Auflösung Anfang des 14. Jahrhunderts der wichtigste Nachbar der Byzantiner an ihrer Ostgrenze. Das Reich der Rum-Seldschuken vereinte Seldschuken wie griechisch-orthodoxe Einwohner und stand schon daher in einem intensiven Kontakt mit Byzanz, der sich vor allem in Handel, im Austausch von Kunstschaffenden und in Eheschließungen manifestierte. Diese sozialen und politischen Beziehungen sowie die durch ethnische und religiöse Toleranz geprägte Koexistenz der verschiedenen Völkerschaften innerhalb des Seldschukenreiches waren Grundlage für große Kunst. Gleichwohl wissen wir heute nur wenig über die Rum-Seldschuken und ihr Interagieren mit den Byzantinern, sodass bisweilen der Eindruck vorherrscht, es habe kaum einen kulturellen Austausch gegeben.
        Der Tagungsband legt die Ergebnisse einer interdisziplinären Tagung vor, die vom 1. bis  zum 3. Oktober 2010 im Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz stattfand, um diesem Eindruck die Grundlage zu entziehen und um eine Diskussion über die Probleme der byzantinisch-seldschukischen Beziehungen zu eröffnen.

        CAMS: Corpus of Ancient Mesopotamian Scholarship at ORACC

        0
        0
        [First posted in AWOL 3 July 2013, updated 21 April 2020]

        CAMS: Corpus of Ancient Mesopotamian Scholarship
        Three clay figurines of protective apkallu-sages dressed in fish-cloaks, from 7th-century Nineveh (BM ME 91837)
        Editions and translations of a wide range of Mesopotamian scholarly writings, contributed by many different people and projects.
        Do a Full Text Search in CAMS. [HELP]
        Anzu
        Composite transliterations of the Epic of Anzu, prepared by Amar Annus for the book The Standard Babylonian Epic of Anzu (State Archives of Assyria, Cuneiform Texts 3), Helsinki: The Neo-Assyrian Text Corpus Project, 2001. Lemmatisation by Philip Jones.
        Buy the book from Eisenbrauns.
        Barutu
        Texts on extispicy (divination by the entrails of sacrificed animals). Currently contains only the Old Babylonian liver model BM 92668. The ordering of the omens was determined by Ruth Horry, the transliteration and translation made by Eleanor Robson.
        The Geography of Knowledge in Assyria and Babylonia (GKAB)
        Editions of scholarly tablets from Huzirina, Kalhu, and Uruk for the Geography of Knowledge project, comprising editions and translations of a wide range of Mesopotamian scholarly writings.
        Funded by the UK Arts and Humanities Research Council, 2007-12.
        Ludlul
        Score and manuscript transliterations of Ludlul bēl nēmeqi, prepared by Amar Annus and Alan Lenzi for the book Ludlul Bēl Nēmeqi: The Standard Babylonian Poem of the Righteous Sufferer(State Archives of Assyria, Cuneiform Texts 7), Helsinki: The Neo-Assyrian Text Corpus Project, 2010.
        Buy the book from Eisenbrauns.
        Seleucid Building Inscriptions (SelBI)
        Third-century BC building inscriptions, from Borsippa and Uruk. Edition of the Antiochus (Borsippa) Cylinder by Kathryn Stevens; edition of the Anu-uballiṭs' inscriptions from Uruk by Eleanor Robson.
        Creative Commons License
        Unless otherwise stated, all Oracc content is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported License.
         
         CAMS is a component of

        Live reading and discussion of Euripides' Iphigenia in Aulis

        0
        0
        Live reading and discussion of Euripides'Iphigenia in Aulis

        Reading Greek Tragedy Online, Wednesdays at 3pm

        On Wednesday, April 22 at 3:00-4:30pm ET, join us for a live reading and discussion of Euripides'Iphigenia in Aulis, hosted by Joel Christensen (Brandeis) with special guests Adam Barnard and Mat Carbon (Liège). Featured actors include Tamieka Chavis, Tim Delap, Michael Lumsden, Evvy Miller, Richard Neale, Paul O'Mahony, and Eunice Roberts.
        The live stream will appear on the CHS homepage. Recordings of past readings are available on YouTube.

        Open Access Journal: History of Classical Scholarship (HCS)

        0
        0
        History of Classical Scholarship (HCS)
        HCS logo
        History of Classical Scholarship (HCS) is a new academic journal that sets out to be the first periodical exclusively devoted to the history of the studies on the Greek and Roman world, in a broad and interdisciplinary sense. We welcome contributions on any aspects of the history of classical studies, in any geographical context, from the Middle Ages to the late twentieth century, and are keen to host papers covering the whole range of the discipline: from ancient history to literary studies, from epigraphy and numismatics to art history and archaeology, from textual criticism to religious and linguistic studies. We also welcome the publication of significant items from the Nachlässe of classical scholars, including letters that may shed light on matters of historical or historiographical interest.
        HCS is fully open-access: it is freely available on the web, and each paper is paginated and downloadable in PDF format. It has a strong international dimension, like the subject matter that it aims to explore, and features articles written in English, French, German, Italian or Spanish.
        Each submission will undergo a double-blind peer-review process. The aim is to upload an accepted paper on the journal’s website as soon as it is ready to appear. We are not setting prescriptive deadlines for the submission of contributions to each individual issue. There is no binding word limit for contributions and we do not impose a single house style.
        View All Issues
        Vol 1 (2019) 

        Full Issue


        See AWOL's full List of Open Access Journals in Ancient Studies

        New Open Access Monograph Series: History of Classical Scholarship Supplementary Volumes

        0
        0
        History of Classical Scholarship Supplementary Volumes 
         ISBN 978-1-8380018-0-3
        Ronald Syme’s first published monograph, The Roman Revolution, appeared on 7th September 1939, just after World War II began. Over eighty years later it remains a classic. After Syme’s death in 1989 his Literary Executor Fergus Millar suggested to the Editor that to publish a selection of letters that Syme received up to 1939, especially those from foreign scholars, would be welcome. Syme never wrote memoirs and not many of his own letters are extant. However, he kept hundreds from other people. Apart from purely private ones or congratulations on his honours, many throw light on his development as an historian, on his travels and his contacts with other scholars. This selection includes over ninety letters from thirty-four correspondents and a handful of Syme’s own. The earliest reflect the initial stages of Syme’s Oxford career, from graduation in 1927 to election as Fellow of Trinity College in 1929. Those from his Oriel ancient history tutor M.N. Tod and from H. Last show both concerned to foster his progress. As early as 1927 Syme began to contact continental scholars. Spending a few months in Germany in 1928, he met Ernst Fabricius at Freiburg, stayed at the Römisch-Germanische Kommission in Frankfurt, and soon after that went to the British School at Rome. He regularly sent out offprints of articles and kept the replies from the recipients. Those from the later 1930s, especially from Andrew Alföldi, Arthur Stein, Friedrich Münzer and Hermann Strasburger, reflect in different ways the looming crisis in Europe. In the Introduction the Editor provides the context for the letters, which are all annotated, and offers some new sidelights on Syme’s biography. He mentions certain letters excluded from this selection and as a postscript adds a few more with post-1939 reactions to The Roman Revolution. Finally, there are two Appendices, both annotated: the first reprints an Interview given by Syme at Chapel Hill, N. Carolina in 1962, the second reproduces Syme’s own ‘notes’ for four retrospective talks.


         And see AWOL's Alphabetical List of Open Access Monograph Series in Ancient Studies

        A digital corpus for Greco-Arabic studies

        0
        0
         [First posted in AWOL 17 February 2014, updated 22 April 2020 (new URL)]

        A digital corpus for Greco-Arabic studies

        Between the 8th and 10th centuries CE, hundreds of Greek philosophical, medical and scientific works were translated into Arabic. These translations helped shape the development of philosophy and science in the Islamic world. Through later Latin translations, they also exerted some influence in the Latin West.
        Most importantly, Arabic translations were crucial for preserving, transmitting and extending ancient Greek thought: many Greek texts were lost in the intervening centuries and are now only extant in Arabic translation. The Arabic translators also had access to manuscripts that were often several centuries older and potentially closer to the Greek originals than those available to editors of ancient Greek texts today.
        The Arabic translators’ understanding of their Greek sources was informed by their historical, cultural, religious and linguistic background. Their reading of these texts offers a new perspective on the ancient world that has the potential to enhance our own understanding.

        The Digital Corpus

        The Digital Corpus assembles a wide range of Greek texts and their Arabic counterparts. It also includes a number of Arabic commentaries and important secondary sources. The texts in the corpus can be consulted individually or side by side with their translation. The majority of texts can also be downloaded for further analysis.
        The Corpus web site has the following parts:

        Texts

        • A list of authors and works included in the corpus that can be filtered by language, subject and text type.

        Search

        • A search interface to search for Arabic or Greek words and phrases. The results can be filtered by text date, author, subject and text type.

        About

        • A description of the Corpus and the project that assembled it. 

        Help 

        • al-Fārābī
          • Fī qawānīn al-šiʿr The Canons of Poetry
        • al-Nayrīzī
          • Šarḥ kitāb al-Uṣūl li-Ūqlīdis (pt. 1) Commentary on Euclid's Elements
          • Šarḥ kitāb al-Uṣūl li-Ūqlīdis (pt. 2) Commentary on Euclid's Elements
          • Šarḥ kitāb al-Uṣūl li-Ūqlīdis (pt. 3) Commentary on Euclid's Elements
        • al-Ruhāwī
          • K. Adab al-ṭabīb Practical Ethics of the Physician
        • Alexander of Aphrodisias
          • De Intellectu et Intellecto On the Intellect
          • De Libero Arbitrio On Free Will
          • De Providentia On Providence
          • De Visu On Seeing
          • Quaestio I 11a: De Universalibus Problems and Solutions I 11a: On Universals
          • Quaestio I 2: De Colore Problems and Solutions I 2: On Colour
          • Quaestio I 5: De Auctu Problems and Solutions I 5: On Growth
          • Quaestio III 3: De Sensu Problems and Solutions III 3: On Sense Perception
        • Apollonius of Perga
          • Conica Conics
        • Aristotle
          • Analytica Posteriora Posterior Analytics
          • Analytica Priora Prior Analytics
          • Ars Poetica Poetics
          • Categoriae The Categories
          • De Anima On the Soul
          • De Divinatione per Somnum On Divination in Sleep
          • De Insomniis On Dreams
          • De Interpretatione On Interpretation
          • De Iuventute et Senectute, de Vita et Morte On Youth, Old Age, Life and Death
          • De Longitudine et Brevitate Vitae On Length and Shortness of Life
          • De Memoria et Reminiscentia On Memory
          • De Respiratione On Respiration
          • De Sensu et Sensibilibus Sense and Sensibilia
          • De Somno et Vigilia On Sleep
          • De Sophisticis Elenchis On Sophistical Refutations
          • Historia Animalium History of Animals
          • Meteorologica Meteorology
          • Topica Topics
        • Euclid
          • Elementa Elements
        • Galen
          • Ad Glauconem de Methodo Medendi Therapeutics to Glaucon
          • Adhortatio ad Artes Addiscendas Exhortation to the Arts
          • Adversus Eos qui de Typis Scripserunt Against Those who Write about Types
          • Adversus Julianum Against Julian
          • Adversus Lycum Against Lycus
          • An in Arteriis Natura Sanguis Contineatur On whether Blood is Naturally Contained in the Arteries
          • Ars Medica The Art of Medicine
          • Compendium Timaei Platonis Commentary on Plato's Timaeus
          • De Anatomicis Administrationibus I-IX,5 On Anatomical Procedures
          • De Anatomicis Administrationibus IX,6-XV On Anatomical Procedures
          • De Animi Cuiuslibet Peccatorum Dignotione et Curatione On the Diagnosis and Cure of the Errors of the Soul
          • De Antidotis On Antidotes
          • De Atra Bile On Black Bile
          • De Bonis Malisque Sucis On Good and Bad Juices
          • De Bono Habitu Good Condition
          • De Causis Contentivis On Containing Causes
          • De Causis Morborum Causes of Diseases
          • De Causis Pulsuum Causes of Pulses
          • De Causis Respirationis On the Causes of Breathing
          • De Comate Secundum Hippocratem On Coma According to Hippocrates
          • De Compositione Medicamentorum per Genera On the Composition of Drugs according to Kind
          • De Compositione Medicamentorum secundum Locos I-VI On the Composition of Drugs according to Places I-VI
          • De Compositione Medicamentorum secundum Locos VII-X On the Composition of Drugs according to Places VII-X
          • De Constitutione Artis Medicae ad Patrophilum On the Composition of the Art of Medicine
          • De Consuetudinibus On Habits
          • De Crisibus On Crises
          • De Curandi Ratione per Venae Sectionem On Treatment by Bloodletting
          • De Diebus Decretoriis On Critical Days
          • De Differentiis Pulsuum Differences of Pulses
          • De Difficultate Respirationis Difficulties in Breathing
          • De Dignoscendis Pulsibus Diagnosis by Pulses
          • De Dignotione ex Insomniis On Diagnosis from Dreams
          • De Elementis ex Hippocrate On the Elements According to Hippocrates
          • De Experientia Medica On Medical Experience
          • De Facultatibus Naturalibus On the Natural Faculties
          • De Febrium Differentiis On the Differences of Fevers
          • De Foetuum Formatione On the Formation of the Foetus
          • De Hirundinibus, Revulsione, Cucurbitula, Incisione et Scarificatione On Leeches, Revulsion, the Cupping Glass, Incision and Scarification
          • De Inaequali Intemperie On Uneven Distemper
          • De Instrumento Odoratus On the Organ of Smell
          • De Locis Affectis On Affected Parts
          • De Marcore On Marasmus
          • De Methodo Medendi On the Therapeutic Method
          • De Morborum Differentiis Differences of Diseases
          • De Morborum Temporibus Opportune Moments in Diseases
          • De Motu Musculorum On the Movement of Muscles
          • De Musculorum Dissectione ad Tirones On the Dissection of Muscles
          • De Nervorum Dissectione On the Anatomy of the Nerves
          • De Nominibus Medicinalibus On Medical Names
          • De Optima Corporis Nostri Constitutione The Best Constitution of our Bodies
          • De Optima Doctrina On the Best Method of Teaching
          • De Optimo Medico Cognoscendo On Recognizing the Best Physician
          • De Ossibus ad Tirones On Bones for Beginners
          • De Partibus Artis Medicativae On the Parts of the Art of Medicine
          • De Partium Homoeomerium Differentia On the Differences of Uniform Parts
          • De Parvae Pilae Exercitio Exercise with the Small Ball
          • De Placitis Hippocratis et Platonis On the Doctrines of Hippocrates and Plato
          • De Plenitudine On Plethora
          • De Praenotione ad Epigenem On Prognosis
          • De Praesagitione ex Pulsibus Prognosis by Pulses
          • De Propriorum Animi Cuiuslibet Affectuum Dignotione et Curatione The Passions of the Soul
          • De Ptisana On Barley Soup
          • De Pulsibus ad Tirones On the Pulse for Beginners
          • De Purgantium Medicamentorum Facultate On the Power of Cleansing Drugs
          • De Sanitate Tuenda On the Preservation of Health
          • De Sectis ad eos qui introducuntur On Sects for Beginners
          • De Semine On Semen
          • De Septimestri Partu On the Seven-Month Child
          • De Simplicium Medicamentorum Facultatibus I-VI On the Powers of Simple Drugs I-VI
          • De Simplicium Medicamentorum Facultatibus VII-XI On the Powers of Simple Drugs VII-XI
          • De Sophismatibus penes Dictionem On Linguistic Sophisms
          • De Substantia Facultatum Naturalium On the Substance of the Natural Powers
          • De Symptomatum Causis Causes of Symptoms
          • De Symptomatum Differentiis Differences of Symptoms
          • De Temperamentis On Mixtures
          • De Theriaca ad Pisonem On Theriac to Piso
          • De Totius Morbi Temporibus Opportune Moments in Diseases as a Whole
          • De Tremore, Palpitatione, Convulsione et Rigore On Tremor, Palpitation, Spasm and Rigor
          • De Tumoribus Praeter Naturam On Abnormal Swellings
          • De Typis On Types
          • De Usu Partium I-XI On the Utility of the Parts I-XI
          • De Usu Partium XII-XVII On the Utility of the Parts XII-XVII
          • De Usu Pulsuum On the Function of the Pulse
          • De Uteri Dissectione On the Anatomy of the Uterus
          • De Utilitate Respirationis On the Use of Breathing
          • De Venae Sectione adversus Erasistrateos Romae Degentes On Bloodletting against the Erasistrateans at Rome
          • De Venae Sectione adversus Erasistratum On Bloodletting against Erasistratus
          • De Venarum Arteriarumque Dissectione On the Anatomy of Veins and Arteries
          • De Victu Attenuante The Thinning Diet
          • Ex Galeni Commentariis De Fasciis From Galen's Commentaries on On Bandages
          • In Hippocratis Aphorismi I-V On Hippocrates' Aphorisms I-V
          • In Hippocratis Aphorismi VI-VII On Hippocrates' Aphorisms VI-VII
          • In Hippocratis De Acutorum Morborum Victu On Hippocrates' Regimen in Acute Diseases
          • In Hippocratis De Alimento On Hippocrates' Nutriment
          • In Hippocratis De Articulis On Hippocrates' Joints
          • In Hippocratis De Fracturis On Hippocrates' Fractures
          • In Hippocratis De Natura Hominis On Hippocrates' Nature of Man
          • In Hippocratis De Officina Medici On Hippocrates' Surgery
          • In Hippocratis De Praedictionibus On Hippocrates' Prorrhetics
          • In Hippocratis De Salubri Victus Ratione On Hippocrates' Regimen in Health
          • In Hippocratis Epidemiarum librum I On Hippocrates' Epidemics I
          • In Hippocratis Epidemiarum librum II On Hippocrates' Epidemics II
          • In Hippocratis Epidemiarum librum III On Hippocrates' Epidemics III
          • In Hippocratis Epidemiarum librum VI 1-2 On Hippocrates' Epidemics VI 1-2
          • In Hippocratis Epidemiarum librum VI 3-6 On Hippocrates' Epidemics VI 3-6
          • In Hippocratis Prognosticum On Hippocrates' Prognostic
          • Institutio Logica Introduction to Logic
          • Puero Epileptico Consilium Advice to an Epileptic Boy
          • Quod Animi Mores Corporis Temperamenta Sequantur The Faculties of the Soul follow the Mixtures of the Body
          • Quod Optimus Medicus Sit Quoque Philosophus The Best Doctor is also a Philosopher
          • Synopsis de Pulsibus Synopsis on Pulses
        • Gregory of Nazianzus
          • Carmen Morale XXX Moral Poems XXX
        • Hippocrates
          • Aphorismi Aphorisms
          • Coa Praesagia Coan Prenotions
          • De Aere, Aquis, Locis Airs, Waters, Places
          • De Affectionibus Affections
          • De Affectionibus Interioribus Internal Affections
          • De Alimento Nutriment
          • De Anatomia Anatomy
          • De Arte The Art
          • De Articulis Joints
          • De Capitis Vulneribus Wounds in the Head
          • De Carnibus Fleshes
          • De Corde Heart
          • De Crisibus Crises
          • De Dentitione Dentition
          • De Diaeta Regimen
          • De Diaeta Acutorum (spurium) Regimen in Acute Diseases (Appendix)
          • De Diaeta in Morbis Acutis Regimen in Acute Diseases
          • De Diebus Criticis Critical Days
          • De Exsectione Foetus Excision of the Fetus
          • De Fistulis Fistulas
          • De Flatibus Breaths
          • De Fracturis Fractures
          • De Genitura Generation
          • De Glandulis Glands
          • De Habitu Decenti Decorum
          • De Haemorrhoidibus Haemorrhoids
          • De Humoribus Humours
          • De Liquidorum Usu Use of Liquids
          • De Locis in Homine Places in Man
          • De Medico The Physician
          • De Morbis I Diseases I
          • De Morbis II Diseases II
          • De Morbis III Diseases III
          • De Morbis IV Diseases IV
          • De Morbo Sacro The Sacred Disease
          • De Muliebribus Diseases of Women
          • De Natura Hominis Nature of Man
          • De Natura Muliebri Nature of Women
          • De Natura Ossium Nature of Bones
          • De Natura Pueri Nature of the Child
          • De Octimestri Partu Eight Months' Child
          • De Officina Medici In the Surgery
          • De Prisca Medicina Ancient Medicine
          • De Salubri Diaeta Regimen in Health
          • De Superfoetatione Superfetation
          • De Ulceribus Ulcers
          • De Virginum Morbis Diseases of Young Girls
          • De Visu Sight
          • Epidemiarum I Epidemics I
          • Epidemiarum II Epidemics II
          • Epidemiarum III Epidemics III
          • Epidemiarum IV Epidemics IV
          • Epidemiarum V Epidemics V
          • Epidemiarum VI Epidemics VI
          • Epidemiarum VII Epidemics VII
          • Epistulae, Decretum, Orationes Letters, Decree, Speeches
          • Iusiurandum Oath
          • Lex Law
          • Praeceptiones Precepts
          • Prognosticon Prognostic
          • Prorrheticon I Prorrhetic I
          • Prorrheticon II Prorrhetic II
          • Vectiarius Mochlicon
        • Ḥunayn ibn Isḥāq
          • al-Risāla Epistle
        • Hypsicles
          • Anaphoricus On Ascensions
        • Ibn al-Nadīm
          • K. al-Fihrist The Catalogue
        • Ibn Riḍwān
          • Taʿālīq li-fawāʾid min Kitāb Qāṭīṭriyūn tafsīr Ǧālīnūs Notes on Useful Points Derived from Galen's Commentary on Hippocrates' In the Surgery
        • Ibn Rušd
          • Talḫīṣ kitāb al-ḥāss wa-l-maḥsūs Middle Commentary on Aristotle's Sense and Sensibilia
          • Talḫīṣ kitāb al-šiʿr Middle Commentary on Aristotle's Poetics
        • Ibn Sīnā
          • Kitāb al-šifāʾ: Fann al-šiʿr The Cure: Chapter on Aristotle's Poetics
        • Ibn Suwār
          • Taʿlīqāt kitāb Īsāġūǧī li-Furfuriyūs Notes on Porphyry's Isagoge
        • Nicolaus of Damascus
          • De Plantis On Plants
        • Nicomachus of Gerasa
          • Introductio Arithmeticae Introduction to Arithmetic
        • Pappus
          • In Euclidis Elementa Commentary on Euclid's Elements
        • Porphyry
          • De Vita Pythagorica Life of Pythagoras
          • Isagoge Introduction
        • Proclus Diadochus
          • De Aeternitate Mundi On the Eternity of the World
          • Institutio Theologica Elements of Theology
          • Quaestiones Naturales Natural Questions
        • ps-Aristotle
          • De Mundo On the Universe
          • De Somniis On Dreams
          • De Spiritu On Breath
          • Liber De Causis Discourse on the Pure Good
          • Testamentum Aristotelis Testament
        • ps-Galen
          • Ad Gaurum Quomodo Animetur Fetus To Gaurus on How Embryos are Ensouled
          • De Diaeta in Morbis Acutis secundum Hippocratem On Regimen in Acute Diseases in Accordance with the Theories of Hippocrates
          • De Fasciis On Bandages
          • De Optima Secta ad Thrasybulum On the Best Sect
          • De Remediis Parabilibus On Handy Medications
          • De Theriaca ad Pamphilianum On Theriac to Pamphilianus
          • De Venereis On Venereal Diseases
          • Introductio Seu Medicus Introduction
          • Quos, Quibus Catharticis Medicamentis et Quando Purgare Oporteat Whom to Purge, With Which Cleansing Drugs, and When
        • ps-Hermes Trismegistus
          • De Castigatione Animae Admonition of the Soul
        • ps-Hippocrates
          • De Septimestri Partu Seven Months' Child
        • ps-Menander
          • Sententiae Menandri (versio A) Menander's One-Verse Maxims
          • Sententiae Menandri (versio B) Menander's One-Verse Maxims
        • ps-Plato
          • Liber Quartorum Book of Fours
        • ps-Plutarch
          • Placita Philosophorum On the Opinions of the Philosophers
        • Filter
          • By language
            • Greek
            • Arabic
          • By domain
            • Astronomy
            • Biology
            • Cosmology
            • Ethics
            • Logic
            • Mathematics
            • Medicine
            • Meteorology
            • Natural philosophy
            • Natural science
            • Pharmacology
            • Philosophy
            • Poetics
            • Psychology
            • Zoology
          • By texttype
            • Original (Greek)
            • Translation (Arabic)
            • Epitome (Arabic)
            • Commentary (Arabic)
            • Secondary (Arabic)

        KeiBi online: Die Keilschrift-Bibliographie im Netz - Cuneiform e-Bibliography - La e-bibliographie du Cunéiforme

        0
        0
        [First posted in AWOL 2 March 2012. Most recently updated 23 April 2020 (Band 76 (2017) added)]

        KeiBi online: Die Keilschrift-Bibliographie im Netz - Cuneiform e-Bibliography - La e-bibliographie du Cunéiforme
        http://vergil.uni-tuebingen.de/keibi/assets/img/keibi.jpg
        Die in der Zeitschrift Orientalia des Päpstlichen Bibelinstituts in Rom erscheinende Internationale Keilschriftbibliographie (KeiBi) ist seit ihrer ersten Ausgabe im Jahre 1940 (Orientalia N.S. Bd. 9) zu einem unentbehrlichen Hilfsmittel für Forschung, Lehre und Studium der altorientalistischen Disziplinen geworden. Jedoch - wie in allen gedruckten, über einen längeren Zeitraum hinweg erscheinenden Bibliographien - ist die Recherche darin nicht ohne Mühe. Um dies zu erleichtern, präsentieren wir die KeiBi-Daten in Form einer Datenbank, in der alle erschienenen Ausgaben gleichzeitig durchsucht werden können.
        Ermöglicht wird der Aufbau der KeiBi-Datenbank durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), die ihre Erstellung im Rahmen der Förderung der Virtuellen Fachbibliothek Altertumswissenschaften „Propylaeum“unterstützt. Die KeiBi-Datenbank wird im Rahmen des Propylaeum-Moduls Alter Orientan der Universitätsbibliothek Tübingen mit Unterstützung des Instituts für die Kulturen des Alten Orients (IANES) der Universität Tübingen entwickelt.
        Die KeiBi-Daten der Ausgaben seit Ausgabe 57 (Orientalia N.S. 68, 1999) werden uns im Rahmen einer Kooperation mit dem Institut für Altorientalische Philologie und Vorderasiatische Altertumskunde der Universität Münster vom jetzigen Ersteller der Bibliographie, Prof. Dr. Hans Neumann, zur Verfügung gestellt. Die Jahrgänge davor wurden eingescannt und digital aufbereitet.
        Aus urheberrechtlichen Gründen sind die beiden jeweils neusten Nummern nicht enthalten, d.h. beim Erscheinen einer neuen Ausgabe der KeiBi wird das vorletzte Heft hinzugefügt.
        The International Keilschriftbibliographie (KeiBi) was first published by the Pontifical Biblical Institute, Rome in the journal Orientalia in 1940 (Orientalia N.S. 9). It became an essential tool for the study, research, and teaching of Ancient Near Eastern Studies. The search for entries, though, proves quite cumbersome – a weakness that all bibliographies issued over a substantial period of time share. To enable better access we hereby present the KeiBi online Database, where all issues already published can be searched simultaneously.
        The KeiBi online is made possible with the support of the German Research Foundation (DFG) within the project „Propylaeum“– Virtual Library Classical Studies. It was developed as part of the Propylaeum module Ancient Near Eastern Studies at the University Library Tübingen, with the support of the Institute of Ancient Near Eastern Studies (IANES), University of Tübingen.
        Prof. Dr. Hans Neumann, in cooperation with the Institut für Altorientalische Philologie und Vorderasiatische Altertumskunde, University of Münster, provided the KeiBi entries from volume 57 (Orientalia N.S. 69, 1999) onwards. Earlier issues were scanned and digitally processed.
        Due to copyright the most recent two volumes are not included. After the issue of a new volume the next to last issue will be added.
        La publication de la Bibliographie Internationale de l'Écriture Cunéiforme (KeiBi) a commencé en 1940 et fut alors réalisée par l'Institut Biblique Pontifical de Rome dans la revue "Orientalia" (Orientalia N.S., Vol. 9). Elle fut ainsi un outil primordial pour l'étude, la recherche et l'enseignement des Études de l'Ancien Proche-Orient. La recherche de renseignements s'avéra difficile – une faiblesse commune à toutes les bibliographies rédigées pendant une période de temps considérable. Pour en faciliter l'accès, nous présentons donc ici la banque de données KeiBi, avec laquelle tous les volumes déjà publiés peuvent être consultés simultanément.
        La réalisation de cette banque de données KeiBi est rendue possible grâce au soutien de la Deutsche Forschungsgemeinschaft (Fondation Allemande de Recherche), dans le cadre du projet "Propylaeum"– Virtuelle  Fachbibliothek Altertumswissenschaften (projet "Propylée"– pour encourager la Bibliothèque Virtuelle d'Études Classiques). La banque de données KeiBi est développée à l'Universitätsbibliothek (Bibliothèque Universitaire) de l'Université de Tuebingen, Allemagne, avec le soutien de l'Institut für die Kulturen des Alten Orients,IANES (Institut des Cultures de l'Ancien Proche-Orient, IANES) de l'Université de Tuebingen.
        Prof. Dr. Hans Neumann, le rédacteur actuel de la bibliographie, a coopéré avec l'Institut für AltorientalischePhilologie und Vorderasiatische Altertumskunde de l'Université de Münster, Allemagne, pour fournir les résultats KeiBi publiés à partir du volume 57 (Orientalia N.S. 68, 1999). Les volumes précédents furent scannés et numérisés.
        A cause de la protection du droit d'auteur, les deux plus récents volumes ne peuvent être inclus, donc l'avant-dernier volume sera traité dès la publication d'un nouveau volume.

        Keilschriftbibliographie - Übersicht

        Band 76 (2017)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 76 der KeiBi umfasst die Publikationen des Jahres 2017 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche und -beschaffung unterstützten [...]

        Band 75 (2016)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 75 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2016 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche und -beschaffung unterstützte mich [...]

        Band 74 (2015)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Publikationen des Jahres 2015 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche und -beschaffung unterstützte mich erneut Frau Sarah Schlüter, B.A. (Münster), [...]

        Band 73 (2014)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 73 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2014 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche und -beschaffung unterstützte mich [...]

        Band 72 (2013)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Publikationen des Jahres 2013 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche und -beschaffung unterstützte mich Frau Sarah Schlüter, B.A. (Münster), der für [...]

        Band 71 (2012)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 71 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2012 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche und -beschaffung unterstützte mich [...]

        Band 70 (2011)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 70 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2011 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche und -beschaffung unterstützte mich [...]

        Band 69 (2010)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 69 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2010 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche und -beschaffung unterstützte mich [...]

        Band 68 (2009)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 68 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2009 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche und –beschaffung unterstützte mich [...]

        Band 67 (2008)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 67 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2008 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche und –beschaffung half mir in [...]

        Band 66 (2007)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 66 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2007 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche half mir Frau Susanne Paulus, M.A. ( [...]

        Band 65 (2006)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 65 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2006 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche half mir Frau Susanne Paulus, M.A. ( [...]

        Band 64 (2005)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 64 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2005 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche half mir Frau Susanne Paulus, M.A. ( [...]

        Band 63 (2004)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 63 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2004 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche half mir erneut Herr Dr. Christian [...]

        Band 62 (2003)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 62 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2003 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche half mir Herr Dr. Christian Eder ( [...]

        Band 61 (2002)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 61 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2002 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche half mir Frau Kristin Kleber, M.A. ( [...]

        Band 60 (2001)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 60 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2001 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Literaturrecherche halfen mir Frau Kristin Kleber, M.A. [...]

        Band 59 (2000)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Die vorliegende Folge 59 der KeiBi umfaßt die Publikationen des Jahres 2000 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren). Bei der Bereitstellung der durchzusehenden und aufzunehmenden [...]

        Band 58 (1999)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Beginnend mit der vorliegenden Folge 58 der KeiBi, umfassend die Publikationen des Jahres 1999 (unter Berücksichtigung von Nachträgen aus früheren Jahren), wird die Keilschriftbibliographie nunmehr [...]

        Band 57 (1997 - 1998)

        Bearbeiter: Hans Neumann

        Vorbemerkung der Herausgeber von Orientalia

        Mit dieser Folge geht die Keilschriftbibliographie in neue Hände über. Von 1986 bis 1996 - KeiBi 48-56 - wurde sie von Prof. Karlheinz Deller, seinen [...]

        Band 56 (1996)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel, Anais Schuster

        Die Keilschriftbibliographie 56 umfaßt die 1996 erschienenen Monographien, Artikel und Rezensionen wie auch Nachträge der vergangenen Jahre.
        Wir danken allen, die uns durch Zusendung ihrer neuesten [...]

        Band 55 (1995)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel, Anais Schuster

        Im Gedenken an Anneliese Kammenhuber, † 24. Dezember 1995.

        Die Keilschriftbibliographie 55 umfaßt die 1995 erschienenen Monographien, Artikel und Rezensionen wie auch Nachträge der vergangenen Jahre. [...]

        Band 54 (1994)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel

        Die Keilschriftbibliographie 54 umfaßt die 1994 erschienen Monographien, Artikel und Rezensionen wie auch Nachträge der vergangenen Jahre.
        Wir danken allen, die uns durch Zusendung ihrer neuesten [...]

        Band 53 (1993)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel, Kerstin Maksen

        Die Keilschriftbibliographie 53 umfaßt die 1993 erschienen Monographien, Artikel und Rezensionen wie auch Nachträge der vergangenen Jahre.
        Wir danken allen, die uns durch Zusendung ihrer neuesten [...]

        Band 52 (1992)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel, Kerstin Maksen

        Die vorliegende Keilschriftbibliographie 52 umfaßt die 1992 erschienen Monographien, Artikel und Rezensionen.
        Wir danken allen, die uns durch Zusendung ihrer neuesten Sonderdrucke und jener Artikel, [...]

        Band 51 (1990 - 1991)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel

        Die vorliegende KeiBi 51 umfaßt die Literatur aus 1990 und 1991; KeiBi 52 (in Or 62/1) wird die Literatur aus 1992 auflisten. Die Bearbeiter danken allen, die den auf der Rencontre in Paris 1991 [...]

        Band 50 (1988 - 1989)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel

        Die nachstehende Bibliographie umfaßt die Literatur der Jahre 1988 und 1989. Sie erscheint zum großen Bedauern der Herausgeber und der Bearbeiter mit erheblicher Verspätung, die durch die Umstellung [...]

        Band 49 (1987)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel

        Die nachstehende Bibliographie wurde zwischen dem 29. April 1987 und dem 5. März 1988 kompiliert. Besonderen Dank für die Bereitstellung von bibliographischen Informationen schulden die Bearbeiter R. [...]

        Band 48 (1986)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel

        Annelies Kammenhuber
        in dankbarer Verbundenheit
        zum 19. März 1987



        Die Bearbeiter sprechen R. I. Caplice S. J. ihren aufrichtigen Dank dafür aus, daß er zwanzig Folgen hindurch (28-47) die [...]

        Band 47 (1985)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel

        We thank those who kindly helped in supplying information about publications, particularly J. Bottéro (Paris), J. A. Brinkman (Chicago), G. Cardascia (Paris), K. Deller (Heidelberg), A. M. Dinçol ( [...]

        Band 46 (1984)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel

        Once again we thank those who helped in supplying information about publications, particularly L. Arnold (Rome), J. A. Brinkman (Chicago), G. Cardascia (Antony), G. G. Giorgadze (Tbilissi), A. [...]

        Band 45 (1983)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel

        Again we thank those who kindly helped in supplying information about publications, particularly J. A. Brinkman (Chicago), A. M. Dinçol (Istanbul), B. R. Foster (Yale), G. G. Giorgadze (Tbilissi), L. [...]

        Band 44 (1982)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel

        Again we thank those who kindly helped in supplying information about publications, particularly J. A. Brinkman (Chicago), Marinella Casini (Pisa), A. M. Dinçol (Istanbul), В. R. Foster (Yale), A. [...]

        Band 43 (1981)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel, Claudio Saporetti

        Again we thank those who gave information about publications, particularly A. Kammenhuber (Munich), M. Yoshikawa (Hiroshima), G. Komoróczy (Budapest), A. Ünal (Ankara) who supplied the information on [...]

        Band 42 (1980)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel, Claudio Saporetti

        Thanks are again due to those who gave information about publications, especially A. Kammenhuber (Munich), M. Yoshikawa (Hiroshima), L. Golovleva (Erevan), M. Popko (Warsaw), and J. A. Brinkman ( [...]

        Band 41 (1979)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel, Claudio Saporetti

        Thanks are due to all who supplied information and assistance in the preparation of the annual bibliography; notable among these are A. Kammenhuber (Munich), M. Yoshikawa (Hiroshima), G. Komoróczy ( [...]

        Band 40 (1978)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel, Claudio Saporetti

        Before compiling the present number of the bibliography, I was able to take advantage of a stay in Chicago to utilize the resources of the University of Chicago libraries and the Oriental Institute " [...]

        Band 39 (1977)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel, Claudio Saporetti

        Once again we wish to express our gratitude to all who have contributed to the completeness of the bibliography by informing us about publications. We are particularly grateful to G. Komoróczy ( [...]

        Band 38 (1976)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel, Claudio Saporetti

        The compilers again wish to express their gratitude to all who sent offprints or information about publications, and so contributed to the completeness of the bibliography. A particular debt is owed [...]

        Band 37 (1975)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel, Claudio Saporetti

        The compilers again express their gratitude to all colleagues who have contributed to the bibliography by informing us about publications. A particular debt is owed to M. Popko (Warsaw) and G. [...]

        Band 36 (1974)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel, Claudio Saporetti

        As announced in KeiBi 35 (Or 43, p. 1*), the present issue lists materials published in the calendar year 1974 or bearing that publication date, so far as these are presently available to the [...]

        Band 35 (1973)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel, Claudio Saporetti

        The present bibliography completes the listing of publications which appeared during 1973, insofar as material published in that year is presently available to the compilers. As indicated in KeiBi 34 [...]

        Band 34 (1972 - 1973)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel, Claudio Saporetti

        Because of a change in the publication schedule of Orient aha, the present issue of KeiBi appears in the fourth fascicle rather than the third, and materials from the first quarter of 1973 are [...]

        Band 33 (1971 - 1972)

        Bearbeiter: Richard Caplice, Horst Klengel, Claudio Saporetti

        Die Bearbeiter möchten allen, die durch Übersendung von Publikationen oder durch Literaturhinweise geholfen haben, ihren herzlichen Dank aussprechen und sie um ihre weitere Unterstützung bitten. Zu [...]

        Band 32 (1970 - 1971)

        Bearbeiter: Horst Klengel, Richard Caplice, Claudio Saporetti

        Die Herausgeber freuen sich, in der vorliegenden Folge den Benutzern der Keilschriftbibliographie einen neuen Mitarbeiter vorstellen zu können. C. Saporetti beteiligte sich bei der Sammlung [...]

        Band 31 (1969 - 1970)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel, Richard Caplice

        Die vorliegende Folge der Keilschriftbibliographie 31 entspricht in Anordnung und Auswahl des Materials seiner Vorgängerin 30. Aus Gründen, die wir Or 38 (1969) 1* angegeben haben, wurden die [...]

        Band 30 (1967 - 1969)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel, Richard Caplice

        Die vorliegende Folge der Keilschriftbibliographie 30 entspricht in der Anordnung der Folge 29. Leider sah sich die Redaktion der Orientalia und das Autorenteam der Keilschriftbibliographie gezwungen, [...]

        Band 29 (1966 - 1967)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel, Richard Caplice

        Die vorliegende Folge der Keilschriftbibliographie 29 folgt in ihrer systematischen Anordnung der Folge 28. Neugegliedert wurden lediglich die Sektionen 912 und 9157. Der Umfang der [...]

        Band 28 (1965 - 1966)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel, Richard Caplice

        Die vorliegende Folge 28 der Keilschriftbibliographie unterscheidet sich von den vorhergehenden Folgen in fünf Punkten: 1. Das bibliographische Material wird in 206 statt bisher drei (Folge 24-27: [...]

        Band 27 (1964 - 1965)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel

        Gegenüber den 214 Seiten der Keilschriftbibliographie. 26 ist die vorliegende Folge wieder auf ein normaleres Mass reduziert. Der sachliche Horizont der Bibliographie ist aus dem Index systematicus ( [...]

        Band 26 (1963 - 1964)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel

        Die stark angewachsene Zahl der in die vorliegende Folge der Keilschriftbibliographie aufzunehmenden Titel machte die Aufspaltung in drei Lieferungen (OR 34 [1965] Heft 1, 2 und 3) unvermeidlich. Die [...]

        Band 25 (1963)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller, Horst Klengel

        Mit vorliegender Folge erscheint die Keilschriftbibliographie wieder als Gemeinschaftsarbeit. Die Aufteilung der Sammelgebiete erfolgt nach den Ursprungsländern der einschlägigen Publikationen. Die [...]

        Band 24 (1962 - 1963)

        Bearbeiter: Karlheinz Deller

        Dem Andenken P. Alfred Pohls S. J.

        Die von A. Pohl im Jahre 1940 begründete und durch dreiundzwanzig Folgen geführte Keilschriftbibliographie war in Fachkreisen als Quelle rascher, umfassender und [...]

        Band 23 (1961)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        (Nach dem Tode des Verfassers fortgeführt durch die Redaktion der Zeitschrift Orientalia, zum Druck vorbereitet durch P. NOBER - Rom).

        Band 22 (1959 - 1960)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Band 21 (1958 - 1959)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Band 20 (1957 - 1958)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Band 19 (1956 - 1957)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Band 18 (1955 - 1956)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Band 17 (1954 - 1955)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Band 16 (1953 - 1954)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Band 15 (1951 - 1953)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Band 14 (1950 - 1951)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn.

        Band 13 (1949 - 1950)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn.

        Band 12 (1948 - 1949)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn.

        Band 11 (1947 - 1948)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn.
        Für eine ausführliche Bibliographie von Palästina und dem Alten Testament sei auf die [...]

        Band 10 (1946 - 1947)

        Bearbeiter: Alfred Pohl, Cyrus H. Gordon

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn. Für eine ausführliche Bibliographie von Palästina und dem Alten Testament sei auf die [...]

        Band 9 (1945 - 1946)

        Bearbeiter: Alfred Pohl, Cyrus H. Gordon

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn. Für eine ausführliche Bibliographie von Palästina und dem Alten Testament sei auf die [...]

        Band 8 (1944 - 1945)

        Bearbeiter: Alfred Pohl, Patrick W. Skehan

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn. Für eine ausführliche Bibliographie von Palästina und dem Alten Testament sei auf die [...]

        Band 7 (1943 - 1944)

        Bearbeiter: Alfred Pohl, Patrick W. Skehan

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn. Für eine ausführliche Bibliographie von Palästina und dem Alten Testament sei auf die [...]

        Band 6 (1942 - 1943)

        Bearbeiter: Alfred Pohl, Patrick W. Skehan

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn. Für eine ausführliche Bibliographie von Palästina und dem Alten Testament sei auf die [...]

        Band 5 (1941 - 1942)

        Bearbeiter: Alfred Pohl, Cyrus H. Gordon

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn. Für eine ausführliche Bibliographie von Palästina und dem Alten Testament sei auf die [...]

        Band 4 (1941)

        Bearbeiter: Alfred Pohl, Cyrus H. Gordon

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn. Für eine ausführliche Bibliographie von Palästina und dem Alten Testament sei auf die [...]

        Band 3 (1940 - 1941)

        Bearbeiter: Alfred Pohl, Cyrus H. Gordon

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn. Für eine ausführliche Bibliographie von Palästina und dem Alten Testament sei auf die [...]

        Band 2 (1940)

        Bearbeiter: Alfred Pohl, Cyrus H. Gordon

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn. Für eine ausführliche Bibliographie von Palästina und dem Alten Testament sei auf die [...]

        Band 1 (1939 - 1940)

        Bearbeiter: Alfred Pohl

        Diese Zusammenstellung berücksichtigt besonders das Interessengebiet der Keilschriftforschung im weiteren Sinn. Für eine ausführliche Bibliographie von Palästina und dem Alten Testament sei auf die [...]

        Etruscan and Central Italian Architectural Terracottas Online Database

        0
        0
        Etruscan and Central Italian Architectural Terracottas Online Database
        This new database has been added to the Classical Art Research Centre's resources thanks to the generosity of Dr Nancy A. Winter. The database is founded on a revised and updated version of the material in her landmark volume, Symbols of Wealth and Power: Architectural Terracotta Decoration in Etruria and Central Italy, 640-510 B.C. (University of Michigan Press, 2009 [MAAR Supplement 9]), but includes also material down to the 2nd cent. B.C.

        The database comprises nearly 8,000 records. It is searchable through more than 100 criteria (Advanced Search) or a more restricted range of 7 criteria (Standard Search). Enable 'autocomplete' or use the drop-down lists to see which search terms are acceptable.

        Most of the high-resolution drawings and plans are available for publication without restriction. Other images are under copyright and are watermarked. Full details.

        Search the database without logging in

        Login and search the database (once logged in and on the Search form select the Database 'Etruscan Architectural Terracottas' from the Database pull-down list)

        Downloadable images from Nancy A. Winter, Greek Architectural Terracottas: From the Prehistoric to the End of the Archaic Period (Oxford Monographs on Classical Archaeology), Oxford: Clarendon Press 1993

        0
        0
        Downloadable images from Nancy A. Winter, Greek Architectural Terracottas: From the Prehistoric to the End of the Archaic Period (Oxford Monographs on Classical Archaeology), Oxford: Clarendon Press 1993
        These images can be downloaded and published under the terms of Creative Commons Attribution licence https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/. The images must be credited as following: Drawing by K. Iliakis for Winter 1993, fig. xx. and Map by Pamela Schaus for Winter 1993, map xx.
        Fig. 1a Corinth PC roof detail.jpg
        Fig. 1a Corinth PC roof detail
        Fig. 1b Corinth early temple of Apollo 675-650 BC.jpg
        Fig. 1b Corinth early temple of Apollo 675-650 BC
        Fig. 2a Delphi Roof 9 580-570 BC.jpg
        Fig. 2a Delphi Roof 9 580-570 BC
        Fig. 2b Delphi Roof 9 580-570 BC.jpg
        Fig. 2b Delphi Roof 9 580-570 BC
        Fig. 3a Corinth temple of Apollo 550-540 BC.jpg
        Fig. 3a Corinth temple of Apollo 550-540 BC
        Fig. 3b Corinth temple of Apollo 550-540 BC.jpg
        Fig. 3b Corinth temple of Apollo 550-540 BC
        Fig. 4a Olympia, Megarian Treasury 510-500 BC.jpg
        Fig. 4a Olympia, Megarian Treasury 510-500 BC
        Fig. 4b Olympia, Megarian Treasury 510-500 BC.jpg
        Fig. 4b Olympia, Megarian Treasury 510-500 BC
        Fig. 5 Corinthian cavetto raking simas.jpg
        Fig. 5 Corinthian cavetto raking simas
        Fig. 6 Corinthian dark-on-light raking simas.jpg
        Fig. 6 Corinthian dark-on-light raking simas
        Fig. 6.4 Corinthian dark-on-light raking sima profiles.jpg
        Fig. 6.4 Corinthian dark-on-light raking sima profiles
        Fig. 7 Corinthian ridge palmettes.jpg
        Fig. 7 Corinthian ridge palmettes
        Fig. 8 Corinthian pentagonal antefixes.jpg
        Fig. 8 Corinthian pentagonal antefixes
        Fig. 9  Corinthian antefixes.jpg
        Fig. 9 Corinthian antefixes
        Fig. 10 Corinthian antefixes.jpg
        Fig. 10 Corinthian antefixes
        Fig. 10.1 Corinthian guilloche.jpg
        Fig. 10.1 Corinthian guilloche
        Fig. 11a Sparta temple of Artemis Orthia 650-620 BC.jpg
        Fig. 11a Sparta temple of Artemis Orthia 650-620 BC
        Fig. 11b Sparta early temple of Artemis Orthia 650-620 BC.jpg
        Fig. 11b Sparta early temple of Artemis Orthia 650-620 BC
        Fig. 12a1 Thermon early temple of Apollo 630-620 BC.jpg
        Fig. 12a1 Thermon early temple of Apollo 630-620 BC
        Fig. 12a2 Thermon early temple of Apollo 630-620 BC.jpg
        Fig. 12a2 Thermon early temple of Apollo 630-620 BC
        Fig. 12b1Thermon temple of Apollo 630-620 BC.jpg
        Fig. 12b1Thermon temple of Apollo 630-620 BC
        Fig. 12b2Thermon temple of Apollo 630-620 BC.jpg
        Fig. 12b2Thermon temple of Apollo 630-620 BC
        Fig. 13a1 Corfu Mon Repos 610 BC.jpg
        Fig. 13a1 Corfu Mon Repos 610 BC
        Fig. 13a2 Corfu Mon Repos 610 BC.jpg
        Fig. 13a2 Corfu Mon Repos 610 BC
        Fig. 13b1 Corfu Mon Repos 610 BC.jpg
        Fig. 13b1 Corfu Mon Repos 610 BC
        Fig. 13b2 Corfu Mon Repos 610 BC.jpg
        Fig. 13b2 Corfu Mon Repos 610 BC
        Fig. 15a Aegina early roof of Aphaia 625-600 BC.jpg
        Fig. 15a Aegina early roof of Aphaia 625-600 BC
        Fig. 15b Aegina Aphaia 625-600 BC.jpg
        Fig. 15b Aegina Aphaia 625-600 BC
        Fig. 16 Athens Acropolis Argive model.jpg
        Fig. 16 Athens Acropolis Argive model
        Fig. 17 Athens Acropolis Argive roof model.jpg
        Fig. 17 Athens Acropolis Argive roof model
        Fig. 18 Argive antefix.jpg
        Fig. 18 Argive antefix
        Fig. 19 Argive antefixes 600-550 BC.jpg
        Fig. 19 Argive antefixes 600-550 BC
        Fig. 20a Aegina Aphaia 570 BC.jpg
        Fig. 20a Aegina Aphaia 570 BC
        Fig. 20b Aegina Aphaia 570 BC.jpg
        Fig. 20b Aegina Aphaia 570 BC
        Fig. 21a Delphi Roof 12 560-550 BC.jpg
        Fig. 21a Delphi Roof 12 560-550 BC
        Fig. 21b Delphi Roof 12 560-550 BC.jpg
        Fig. 21b Delphi Roof 12 560-550 BC
        Fig. 22a Halai 500-490 BC.jpg
        Fig. 22a Halai 500-490 BC
        Fig. 22b Halai 500-490 BC.jpg
        Fig. 22b Halai 500-490 BC
        Fig. 23.1 Kalapodi north temple 570 BC.jpg
        Fig. 23.1 Kalapodi north temple 570 BC
        Fig. 23.2-3Central Greek antefixes.jpg
        Fig. 23.2-3Central Greek antefixes
        Fig. 24a Athens Acropolis roof 500 BC.jpg
        Fig. 24a Athens Acropolis roof 500 BC
        Fig. 24b Athens Acropolis 500 BC.jpg
        Fig. 24b Athens Acropolis 500 BC
        Fig. 25a Thasos Herakleion roof  550 BC.jpg
        Fig. 25a Thasos Herakleion roof 550 BC
        Fig. 25bThasos Herakleion roof  550 BC.jpg
        Fig. 25bThasos Herakleion roof 550 BC
        Fig. 26a Olympia rosette roof 550-530 BC.jpg
        Fig. 26a Olympia rosette roof 550-530 BC
        Fig. 26b Olympia rosette roof 550-530 BC.jpg
        Fig. 26b Olympia rosette roof 550-530 BC
        Map 1 Protocorinthian system roofs.jpg
        Map 1 Protocorinthian system roofs
        Map 2 Laconian and Arcadian roofs.jpg
        Map 2 Laconian and Arcadian roofs
        Map 3 Northwestern Greek roofs.jpg
        Map 3 Northwestern Greek roofs
        Map 4 Argive and Central Greek roofs.jpg
        Map 4 Argive and Central Greek roofs
        Map 5 Aegean Island roofs and Asia Minor sites.jpg
        Map 5 Aegean Island roofs and Asia Minor sites
        Map 6 Western Greek roofs.jpg
        Map 6 Western Greek roofs

        Numismatic News: Bronze types from Ptolemy I - IV published to PCO

        0
        0
        Bronze types from Ptolemy I - IV published to PCO
        More than 500 bronze coin types from Catharine Lorber's Coins of the Ptolemaic Empire Vol. I, Part II (Ptolemy I - IV) have been published online to Ptolemaic Coins Online. You can access them by selecting Bronze from the material facet in the browse page: http://numismatics.org/pco/results?q=material_facet%3A%22Bronze%22.

        Many thanks to Gunnar Dumke at Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg for working on this spreadsheet. It was essentially publication ready, except for a few new Nomisma IDs for authorities and denominations that needed to be created.

        The next task is to export a new batch of coins from the American Numismatic Society collection that will map to these new URIs through the underlying Svoronos concordances.

        The coins from the British Museums (for example, http://numismatics.org/pco/id/cpe.1_2.B508), were already ingested with Svoronos URIs, and automatically show up in CPE types via skos:exactMatch links in the underlying Linked Open Data. Unfortunately, the BM coins aren't photographed.
         

        Tabulae Imperii Byzantini 13: Bithynien und Hellespont

        0
        0
        Bithynien und Hellespont
        Klaus BELKE
        Die im vorliegenden Band behandelten byzantinischen Provinzen Bithynien und Hellespont umfassen den ganzen Nordwesten Kleinasiens. Wegen ihrer Lage gegenüber der Reichshauptstadt Konstantinopel kommt ihnen besondere Bedeutung zu. So galten die asiatischen Küsten des Bosporos und des Marmarameeres als Vorstädte der Hauptstadt, wo die Kaiser und die Oberschicht ihre Paläste und Villen bauten sowie viele Kirchen und Klöster gründeten. Die in Bithynien und zu einem geringeren Teil in Hellespont erzeugten landwirtschaftlichen Produkte trugen beträchtlich zur Versorgung Konstantinopels mit Lebensmitteln bei. Diese engen Beziehungen zwischen Bithynien und Hellespont und Konstantinopel schlagen sich in einer großen Zahl schriftlicher Quellen nieder, in denen viele im bearbeiteten Gebiet gelegene Orte genannt werden. Ziel des Bandes ist es, mit Hilfe der schriftlichen Quellen, von Reiseberichten ab der frühen Neuzeit, von archäologischen Dokumentationen und eigenen Beobachtungen im Land ein unter historisch-geographischem Blickwinkel erstelltes Bild des Gebietes zu zeichnen. Einen Überblick über die Grenzen des bearbeiteten Gebietes, über die Geographie, Geschichte, Kirchengeschichte, die Verkehrsverbindungen und die wirtschaftlichen Verhältnisse bieten die einleitenden Kapitel. Im Hauptteil werden in Form eines alphabetischen Katalogs die Geschichte und/oder die archäologisch faßbaren Reste aller byzanischen Siedlungen, Burgen, Kirchen und Klöster sowie der Berge und Flüsse dargestellt und im Tafelteil in Auswahl durch Photos dokumentiert. Dem Band wird eine Karte im Maßstab 1 : 800.000 beigegeben, die nicht nur das gesamte in diesem Band bearbeitete Gebiet zeigt, sondern auch das nördlich des Marmarameeres gelegene Ostthrakien (bearbeitet von A. Külzer als Band 12 der TIB), so daß die gesamte „Marmarameerregion“ mit Zentrum Konstantinopel dargestellt ist. Diese Karte wird durch drei Detailkarten in größerem Maßstab für besonders dicht besiedelte Gebiete ergänzt. 

        ISBN 978-3-7001-8329-7
        Print Edition
        ISBN 978-3-7001-8509-3
        Online Edition

        Tabulae Imperii Byzantini 13 
        Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse  513 
        2020,  2 Bände mit insgesamt 1208 Seiten, 325 Abbildungen auf Tafeln, einer Karte im Text, zwei Karten auf Tafeln und zwei Faltkarten, 29,7x21cm, broschiert, deutsch

        Diese Publikation ist lizenziert unter der Creative-Commons-Lizenz Namensnennung 4.0: CC BY 4.0

        Open Access Journal: SCHOLIA: Studies in Classical Antiquity

        0
        0
        [First posted in AWOL 30 March 2013, updated 24 April 2020 (Corrected URLs)] 

        SCHOLIA: Studies in Classical Antiquity
         ISSN: 1018-9017
         
        Scholia was a twenty-year journal series that was published at the University of Otago (2001-2011) and the University of Natal (1992-2000). The series featured critical and pedagogical articles on a diverse range of subjects dealing with classical antiquity, including late antique, medieval, Renaissance and early modern studies related to the classical tradition. It also included review articles, reviews and other sections dealing with classics. Its companion journal Scholia Reviews (ISSN 2306-4129) was an electronic journal that featured the pre-publication versions of reviews that appeared in Scholia.

        Scholia and Scholia Reviews published 862 contributions by 392 scholars and academics at 193 universities and other institutions in 36 countries, namely Argentina, Australia, Austria, Belgium, Brazil, Canada, Cyprus, Democratic Republic of Congo, England, Finland, France, Germany, Ghana, Greece, India, Ireland, Israel, Italy, Malawi, Netherlands, New Zealand, Nigeria, Northern Ireland, Poland, Puerto Rico, Romania, Russia, Scotland, Senegal, South Africa, Spain, Sri Lanka, Switzerland, United States, Wales and Zimbabwe.

        Scholia was distributed to individuals, universities and libraries in 49 countries in Australasia, Africa, North America, Europe, South America and Asia and was exchanged with 119 other journals. Scholia was indexed and abstracted in L’Année Philologique (France), indexed in Gnomon (Germany) and TOCS-IN (Canada), and listed in Ulrich’s International Periodicals Directory (USA). Scholia was listed in the Australian Department of Education, Science and Training Register of Refereed Journals and was recognised by the South African Department of Education for research output subsidy. Scholia Reviews is available via the Classical Association of South Africa, EBSCO (USA) and SABINET (South Africa).

        The individual volumes and indices of Scholia and Scholia Reviews are available on this page as an open access journal. Copies of articles and other sections of Scholia are available from the British Library Document Supply Centre (BLDSC no. 8092.54348).
        The twenty volumes of Scholia produced from 1992 to 2011 are archived by annual volume here:

        Scholia& Scholia Reviews
        Cumulative Index


        SCHOLIA (ARCHIVE)
        ISSN 1018-9017


        19921993199419951996
        19971998199920002001
        20022003200420052006
        20072008200920102011

        SCHOLIA REVIEWS (ARCHIVE)
        ISSN 2306-4129


        19921993199419951996
        19971998199920002001
        20022003200420052006
        20072008200920102011

        New EXCAVATIONS AT THEBES uploaded

        0
        0
        New EXCAVATIONS AT THEBES uploaded

        The digital site report “EXCAVATIONS AT THEBES: The Earl of Carnarvon and The Metropolitan Museum of Art at Carnarvon 62 and Surrounds” was adjusted on Apr 22 to display Egyptian signs, better secure copyright, and improve navigation. Content was not changed from Jan, 2020. For those who have used or intend to use this publication, please re-download at https://oi.uchicago.edu/research/individual-scholarship/individual-scholarship-christine-lilyquist. (Observe also the “Contents and Navigation Instructions”.) Contact me if problems. A proper website, print publication, or secure data storage are desirable but not yet in process.” 


        Christine Lilyquist <christine.lilyquist@outlook.com>
        Curator Emerita, Egyptian Art and Wallace Egyptology
        The Metropolitan Museum of Art

        The Cambridge Greek Play

        0
        0

        Undena Publications Online Titles

        0
        0
         [First posted in AWOL 9 January 2018, updated 25 April 2020]

        Undena Publications Online Titles
        Undena has pioneered the electronic approach to publishing.
        The first issue was the Terqa Data Base, which appeared in 1987 as a floppy disk. Several other CDs have appeared in the meantime for other titles, paralleling the paper edition. 
        The first titles to appear online, in 2000, were BiMes 20 and SMS 5/1, through the Urkesh website.
        We are now in the process of updating our online catalog to include first all titles that are out of print, then going back progressively to in clude all titles in our catalog. 
        Through a special project of the International Academy of Archaeology, we are publishing titles in a dual edition, online and on paper.
        The paper edition is is sold at the nominal price of $15 to cover only distribution costs.
        The online edition is available immediately free of charge on this website.
        These titles are marked on this page in red as belonging to the IAA dual edition series. 
        The current policy for other titles is to publish the online edition within a year of the original paper publication. 
             The following four titles are also available in the Archive of Mesopotamian Site Reports of SUNY Stony Brook (AMAR), under the direction of Prof. Elizabeth Stone: BiMes 10; BiMes 13; BiMes 20; BiMes 22. 
             The following Undena titles are currently available online in PDF format:

        1978 ARTANES 2 Field Encoding Manual (10.8 MB)
        By G. Buccellati and M. Kelly-Buccellati.
        1975 BiMes 2/1 The Venus Tablet of Ammisaduqa (1.8 MB)
        By E. Reiner and D. Pingree.
        1981 BiMes 2/2 Enuma Anu Enlil (3.5 MB)
        By E. Reiner and D. Pingree.
        1977 BiMes 6 Seals and Sealing in the Ancient Near East (3.9 MB)
        Plates (6.1 MB)
        By McG. Gibson and R. D. Biggs.
        1978 BiMes 8 The Court of the Palms (3.8 MB)
        By Y. M. Al-Khalesi.
        1979 BiMes 9 Gli eponimi medio-assiri (6 MB)
        By C. Saporetti.
        1979 BiMes 10 Terqa Preliminary Reports 10: The Fourth Season: Introduction and Stratigraphic Record (32.5 MB)
        By G. Buccellati.
        2002 BiMes 11 Les Tablettes Sattukku: Leur Decouverte Et Leur Date (7.9 MB)
        By M. Sigrist.
        1981 BiMes 13 An Early Village Site (24.1 MB)
        By R. L. Solecki.
        1984 BiMes 16 Terqa Final Reports 1: L'Archive de Puzurum (2.7 MB)
        By G. Buccellati.
        1985 BiMes 18 Frauen in altsumerischer Zeit (19.7 MB)
        By J. M. Asher-Greve.
        1988 BiMes 20 Mozan 1: The Soundings of the First Two Seasons (3.8 MB)
        By G. Buccellati and M. Kelly-Buccellati.
        1988 BiMes 22 Terra-cotta Figurines and Model Vehicles (11.8 MB)
        By H. Liebowitz.
        1988 BiMes 23 Studies in The Chronology And Regional Style Of Old Babylonian Cylinder Seals (40.5 MB)
        By L. Werr.
        1998 BiMes 26 Mozan 3: Urkesh and the Hurrians Studies in Honor of Lloyd Cotsen (18.5 MB)
        By G. Buccellati and M. Kelly-Buccellati.
        2001 BiMes 27 Mozan 4: Gli Opifici di Urkesh (30 MB)
        By S. Bonetti.
        2007 BiMes 28 Mozan 5: Reading Figurines (38.5 MB)
        By R. Hauser.
        2011 BiMes 29 Terqa Final Reports 2: Les textes des saisons 5 à 9 (39 MB)
        By O. Rouault.
        2016 BiMes 30 Mozan 6: Three-dimensional Volumetric Analysis in an Archaeological Context (7.96 MB)
        By F. Buccellati.
        An IAA dual edition volume.
        1983 CARNES 1/1 Terqa Preliminary Reports 12: Digital Plotting of Archaeological Floor Plans (1.6 MB)
        By G. Buccellati and O. Rouault.
        1984 GC 2 The Middle Assyrian Laws (19.1 MB)
        By C. Saporetti.
        1974 MANE 1/2 Three Essays On The Sumerians (1.7 MB)
        By B. Landsberger.
        1979 MANE 1/7 Old Canaanite Cuneiform Texts of the Third Millennium (1.1 MB)
        By G. Pettinato.
        1998 MANE 3/1 Monumental Art of the Assyrian Empire (1.2 MB)
        By P. Albenda.
        1974 SANE 1/1 Namburbu (13 MB)
        By R. I. Caplice.
        1983 SANE 2/1 Lagash-Umma Border Conflict (11.1 MB)
        By J. S. Cooper.
        1984 SANE 2/2 The Discovery of Mesopotamian Music (7 MB)
        By M. Duchesne-Guillemin.
        1977 SMS 1/2 An Archaic Recording System and The Origin Of Writing (7.9 MB)
        By D. Schmandt-Besserat.
        1977 SMS 1/3 Terqa Preliminary Reports 1: Stratigraphic Record of First Two Seasons (2.2 MB)
        Pictures (5.8 MB)
        By G. Buccellati and M. Kelly-Buccellati.
        1977 SMS 1/4 Terqa Preliminary Reports 2: A Cuneiform Tablet of the Early Second Millennium B.C. (3.9 MB)
        By G. Buccellati.
        1978 SMS 1/5 Terqa Preliminary Reports 3: Object Typology of the Second Season (3.7 MB)
        By M. Kelly-Buccellati and L. Mount-Williams.
        1977 SMS 1/6 Terqa Preliminary Reports 4: A Typology of Ceramic Vessels (5.1 MB)
        By M. Kelly-Buccellati and W. R. Shelby.
        1978 SMS 2/2 Preliminary Remarks on The Royal Palace Of Ebla (4.7 MB)
        By P. Matthiae.
        1978 SMS 2/5 Terqa Preliminary Reports 5: Die Industrie Der Islamischen Keramik Aus Der Zweiten Season (4.5 MB)
        By A. Mahmoud.
        1978 SMS 2/6 Terqa Preliminary Reports 6: The Third Season Introduction and the Stratigraphic Record (9.6 MB)
        By G. Buccellati and M. Kelly-Buccellati.
        1979 SMS 2/7 Terqa Final Reports 7: Les Documents Epigraphiques de la Troisieme Saison (4.2 MB)
        By O. Rouault.
        1980 SMS 3/2 Terqa Preliminary Reports 8: Object Typology of the Third Season (3.5 MB)
        Pictures (3.4 MB)
        By L. Mount-Williams.
        1980 SMS 3/4 Terqa Preliminary Reports 11: Sourcing Techniques for Ceramics and Soils At Terqa And Related Sites (1.7 MB)
        By N. M. Magalousis.
        1981 SMS 4/1 Mesopotamian Guidelines for Biblical Chronology (1.1 MB)
        By J. Reade.
        1982 SMS 4/3 The Descent Of Inanna As A Ritual Journey To Kutha? (6.2 MB)
        By G. Buccellati and W. Heimpel.
        1991 SMS 5/1 Mozan 2: The Epigraphic Finds of the Sixth Season (2.6 MB)
        By L. Milano.