Quantcast
Channel: AWOL - The Ancient World Online
Mark channel Not-Safe-For-Work? cancel confirm NSFW Votes: (0 votes)
Are you the publisher? Claim or contact us about this channel.
0

Call for Papers: Digital Classics issue of Studia UBB Digitalia: Extended deadline

0
0
Digital Classics issue of Studia UBB Digitalia
July 17th, 2018 by Gabriel Bodard
 
Extended deadline: Studia UBB Digitalia, Digital Classics edition
The deadline for submissions is January 15th



Forwarded for Annamária Pázsint:
We are pleased to announce the call for papers for the following number of the journal Studia UBB Digitalia, which will be dedicated to digital classics, ancient history and archaeology.
Please find below details regarding the publication:
Studia UBB Digitalia (ISSN 2559-6721) is the official journal of the Transylvania Digital Humanities Center – DigiHUBB (Babeș-Bolyai University, Cluj-Napoca, Romania). It is a peer-reviewed, open access scholarly publication, indexed in CEEOL and dealing with subjects of general interest in the field of digital humanities.
Its following number (4/2018) will be dedicated to digital classics, ancient history & archaeology, with a special focus on projects and initiatives pertaining to these fields. The subjects can include, but are not limited to, digital approaches to geo-visualization, non-invasive archaeological prospections, markup, scholarly annotation, photogrammetry, databases, etc.
The call in open to all scientists of the field, but we strongly encourage submissions from career researchers.
The deadline for submissions is November 1st 2018 and for the Authors Guidelines, please see the dedicated page on the journal’s website. For additional questions on this number of Studia UBB Digitalia, please contact dr. Rada Varga (radavarga@gmail.com.

Juan José Castillos, Memoirs of an Egyptologis

0
0
Juan José Castillos, Memoirs of an Egyptologist, Ediciones Maat, Montevideo, 2018.
TABLE OF CONTENTS
TORONTO 1974-1984
CONSTITUTIONAL TROUBLES
MUSEUMS 25 EXPERT OPINIONS
DEEP PERMANENT HATRED
FUNNY SITUATIONS
UNLIKELY HEROES AND WHITEWASHING LEGENDS
EGYPTOLOGICAL CUPID
EGYPTOLOGY CONTESTS
EGYPTIAN MUSEUM IN MONTEVIDEO
UNETHICAL ATTITUDES AT A URUGUAYAN UNIVERSITY
STIRRING UP TROUBLE
AMATEURS VS. PROFESSIONALS
About the author
References
Juan José Castillos, More Memoirs of an Egyptologist, Ediciones Maat, Montevideo, 2018. ISBN: 978-9974-91-776-7
TABLE OF CONTENTS
KING TUT IN CANADA 1979
EGYPTOLOGY AND THE MEDIA IN URUGUAY
MINYA, THE BRIDE OF UPPER EGYPT
ADVANCED CHEMISTRY IN ANCIENT EGYPT
ADVENTURES IN THE LUXOR AREA
GETTING TO KNOW AN EGYPTIAN MUMMY
ESOTERIC FRATERNITIES AND ANCIENT EGYPT
ECCENTRICS
ABOUT THE AUTHOR
REFERENCES

Open Access Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft

0
0
 [First posted in AWOL 17 February 2010, updated 6 November 2018]

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
At Wikisource
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7f/Pauly-Wissowa_3_retouched.jpg/500px-Pauly-Wissowa_3_retouched.jpg
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE) ist die umfangreichste Enzyklopädie zum Altertum. Sie wurde ab 1890 von Georg Wissowa (1859–1931) herausgegeben und 1980 abgeschlossen. Sie führte die von August Friedrich Pauly (1796–1845) begründete Real-Encyclopädie der classischen Alterthumswissenschaft in alphabetischer Ordnung (1837–1864) fort und war als komplette Neubearbeitung konzipiert. Bis heute gilt die RE als Standardwerk der Altertumswissenschaft. Viele Artikel aus den ersten Bänden dieser Enzyklopädie sind mittlerweile gemeinfrei. Möglichst viele Artikel sollen hier sukzessive mit Hilfe von Scans digitalisiert werden.
Bis jetzt wurden 33.258 Stichwörter erfasst, darunter 4.091 bloße Verweisungen.
Eine vollständige Liste der bisher transkribierten Artikel gibt die Kategorie:Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft.
Register und Hilfen zur Benutzung:
  • Eine Kurzübersicht über die Bände der RE findet sich unten. Eine ausführlichere Liste, u. a. mit den frei zugänglichen Digitalisaten, findet sich auf einer Unterseite.
  • Liste der RE-Autoren.
  • Listen sämtlicher Stichwörter, alphabetisch oder nach Band, und ein Autoren-Register findet man im Register.
  • Hilfe zu einigen Abkürzungen in den Artikeln. (Siehe auch Liste der Abkürzungen antiker Autoren und Werktitel in der Wikipedia.)
  • Hilfe zu den bei den Quellen in den RE-Artikeln angegebenen Autoren (sofern nicht schon im Artikel verlinkt).
  • Etwas Statistik zum RE-Projekt in Wikisource.

Die Mitarbeiter des Projekts RE erfüllen gerne Digitalisierungswünsche, die auf der Seite Artikelwunsch eingetragen werden können.


Erste Reihe: A – Q
Zweite Reihe: R – Z
Supplemente
Register
  • Register der Nachträge und Supplemente, 1980
  • Gesamtregister Teil 1, Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft: Register Teil 1: Alphabetischer Teil. / Hrsg. von T. Erler, Ch. Frateantonio, M. Kopp, D. Sigel und D. Steiner. Stuttgart: J. B. Metzler Verlag, 1997. – VIII, 1158 S. – (mit CD-ROM). – ISBN 3-476-01193-3, ISBN 3-476-01195-X (Gesamtreg.)
  • Gesamtregister Teil 2, Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft: Register Teil 2: Systematisches Sach- und Suchregister. [Elektronische Daten] / Erarb. von Ch. Frateantonio und M. Fuchs. Stuttgart: J. B. Metzler Verlag, 2000. – (nur CD-ROM) + 1 Beilage (35 S.). – ISBN 3-476-01194-1, ISBN 3-476-01195-X (Gesamtreg.)
Außer der Reihe
  • John P. Murphy: Index to the supplements and suppl. volumes of «Pauly-Wissowa’s» R.E.² : Index to the «Nachträge» and «Berichtigungen» in vols. I–XXIV of the first series, vols. I–X of the second series, and supplementary vols. I–XIV of Pauly-Wissowa-Kroll’s «Realenzyklopädie». Chicago: Ares, 1976. – 138 p. – ISBN 0-89005-174-7
    • John P. Murphy: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumwissenschaft. Index to the supplements and supplementary volumes of Pauly-Wissowa’s 'Realenzyklopädie'. 2d ed. with an appendix containing an index to suppl. vol. XV (Final). Chicago: Ares, 1980. – 144 p. – ISBN 0-89005-174-7

Open Access Journal: Rosetta: Papers of the Institute of Archaeology and Antiquity, University of Birmingham

0
0
[First posted in AWOL 6 November 2009. Most recently updated 6 November 2018]

Rosetta: Papers of the Institute of Archaeology and Antiquity, University of Birmingham
ISSN 1752-1580
http://www.rosetta.bham.ac.uk/images/rosetta.png
The Rosetta journal is aimed at postgraduates and professionals from a variety of historical and archaeological disciplines.
Within Rosetta you will find articles covering a wide scope of archaeology, history and classics subjects, book reviews, museum and conference reports. There are also links to other sites of interest and forthcoming seminars and conferences.
This journal is an online, electronic journal and is free to view; we welcome submissions from any related area.

Rosetta Journal Issue #22. Spring 2018

Articles will open as PDF files in a new window
Nosheena Jabeen: Editorial

Articles

Michele Zanobini: 'The Chorus as a downgraded protagonist. Some remarks on Seneca's employment of the choral odes in the Agamemnon'
Francesca Giovagnorio: 'Dedications for the Hero Ptoios in Akraiphia, Boeotia'
Guilherme Augusto Louzada Ferreira de Morais: 'The monomyth today: the journey of the mythological hero in Catching Fire, by Suzanne Collins'
Joshua James Webb: 'Athenian ‘amateurs’? Greek war preparation and the Classical Athenian polis (479-323 BCE)'
Nicola Mureddu: 'A Dark Dionysus: The transformation of a Greek god between the Bronze and Iron Age’'

Book Reviews

Eleanor Bennett: 'Ilona Zsolnay, (ed.) Being a Man: Negotiating Ancient Constructs of Masculinity. London and New York: Routledge, 2017. Pp. x & 289. £110 (Hardback) ISBN: 978-1-138-18936-2.'
Guy Middleton: 'Jörg Weilhartner and Florian Ruppenstein (eds.), Tradition and Innovation in the Mycenaean Palatial Polities. Vienna: Austrian Academy of Sciences, 2015. Pp. 287. €99. (Paperback) ISBN13: 978-3-7001-7791-3.'
Paul Kelly: 'François Lerouxel, Le marché du crédit dans le monde romain (Égypte et Campanie). École française de Rome, 2016. Pp. 398. € 30. (Paperback) ISBN: 978-2-7283-1183-5.'

Bibliography of the Arabic Bible: A Classified and Annotated History of Scholarship

0
0
Bibliography of the Arabic Bible: A Classified and Annotated History of Scholarship
https://biblia-arabica.com/bibl/$app-root/resources/img/bibl-banner.png
In this research tool, we seek to provide a comprehensive and fully annotated bibliography of text editions and research in the field of Arabic Bible. Historical translations of the Bible into Arabic comprise countless manuscripts and fragments from the medieval period found in monasteries throughout the Middle East and libraries across the globe, as well as early and recent prints produced in Europe and in Arabic-speaking lands. These translations were made by Jews, Christians, and Samaritans, and were also used by Muslims in their discussions with members of the other Abrahamic religions. Arabic versions of the Bible were also translated from biblical materials in many different source languages, including Hebrew, Aramaic (Jewish Aramaic and Syriac), Latin, Greek, Coptic. This Bibliography of the Arabic Bible aims to aims to capture the history of research to date and to encompass the entire breadth of these translations, in keeping with the focus of the original research project, Biblia Arabica: The Bible in Arabic among Jews, Christians and Muslims.

Collections

Generalia

Edited by Ronny Vollandt

Gospels

Edited by Robert Turnbull and Vevian Zaki

Pauline Epistles

Edited by Vevian Zaki

Qaraite Translations

Edited by Michael Wechsler and Ronny Vollandt

COL (Correcteur Orthographique de Latin)

0
0
COL (Correcteur Orthographique de Latin)
http://drouizig.org/images/stories/latinscreen2.png
Correcteur Orthographique de Latin
Correttore Ortografico di Latino 

Corrector Ortográfico de Latín
COL (Correcteur Orthographique pour le Latin) est un outil gratuit offrant une aide à la vérification de l'orthographe d'un texte latin. Disponible pour Microsoft Word, LibreOffice, OpenOffice.org et AbiWord, il intègre un dictionnaire d'environ 400.000 formes latines (latin classique et médiéval).
Pour correspondre au mieux aux différentes pratiques, COL est paramétrable : l'utilisateur peut notamment choisir une graphie particulière (comment représenter les diphtongues, ou les voyelles u et i lorsqu'elles ont une valeur de consonne). Il fonctionne comme les correcteurs orthographiques d'autres langues : lorsqu'un mot n'est pas dans le dictionnaire, il est souligné en rouge.
Ce correcteur orthographique n'a bien évidemment pas la prétention d'être exhaustif, ni de vouloir « normaliser » les graphies du latin. Il a été créé essentiellement comme une aide pour faire gagner du temps et faciliter le travail de tous ceux qui doivent saisir des textes latins (pour la transcription de manuscrits par exemple), ou corriger des textes latins scannés et traités par OCR avec généralement de nombreuses fautes.
Une page utile, rédigée en latin, pour tout savoir sur ce correcteur peut être lue ici. Les latinistes du Vatican, et les ecclésiastiques en général, utilisent COL depuis ses toutes premières versions. COL est aujourd'hui référencé par de nombreuses bibliographies universitaires.
Questions, problèmes ? Rejoignez-nous sur Facebook, ou prenez directement contact avec nous drouizig@drouizig.org ; merci de préfixer le titre de votre message par [COL 2.x].

Ce correcteur est un projet mené en commun par :

Open Access Publications of the Maison de l'Orient et de la Méditerranée at Persée

0
0
[First posted 2/14/10. Most recently updated (many new titles added) 7 November 2018]

Publications de la Maison de l'Orient et de la Méditerranée
http://www.persee.fr/renderCollectionCover/mom.png
Dès sa création en 1975, la Maison de l’Orient méditerranéen a souhaité avoir son propre Service des publications. Elle désirait en effet que le résultat des recherches pluridisciplinaires menées autour des thèmes communs fût connu autrement que par la littérature grise ou par des publications longues et coûteuses à élaborer. C’est ainsi que naquirent les collections de la Maison de l’Orient méditerranéen : TMO, CMO, DAA et récemment la série Akh Purattim.


La collection des Travaux de la Maison de l’Orient (TMO) publie les résultats des travaux réalisés dans le cadre des thèmes de la Fédération de Recherche. Mais elle accueille également d’autres ouvrages individuels ou collectifs en rapport avec les programmes de recherche développés au sein de la Maison de l’Orient et de la Méditerranée, en particulier les études archéologiques et géographiques dont l’illustration nécessairement abondante trouve sa place dans ce grand format (21 x 29,7).


À cette collection s’est ajoutée, dès l’origine, la Collection de la Maison de l’Orient (CMO), qui rassemble des monographies et des travaux collectifs liés aux disciplines représentées au sein de la Maison de l’Orient et de la Méditerranée. Elle comprend plusieurs « séries » : archéologique, épigraphique et historique, linguistique et philologique, littéraire et philosophique, géographique et préhistorique, et des hors séries.


Dans le cadre d’une diversification de sa politique éditoriale, le Service des Publications de la Maison de l’Orient et de la Méditerranée a fait le choix de s’engager dans la voie de l’édition en ligne en créant, pour la publication des colloques, journées d'études et autres recueils, une collection électronique. Ces ouvrages (dits « natifs de l'électronique »), traités en amont avec les mêmes normes et rigueurs scientifiques que ceux dits « imprimés » sont consultables gratuitement et par un large public dès leur mise en ligne. Les Actes des rencontres internationales « Broadening Horizons / Élargir les Horizons » constituent le premier volume de cette nouvelle collection.
Toutefois, pour garantir une subsistance papier, répondre à une demande et maintenir les échanges entre bibliothèques des exemplaires imprimés à la demande peuvent être commandés auprès du service.

Travaux de la Maison de l'Orient

Collection de la Maison de l'Orient

Collection de la Maison de l'Orient méditerranéen. Série archéologique

Collection de la Maison de l'Orient méditerranéen ancien. Série littéraire et philosophique

Collection de la Maison de l'Orient. Hors série



See the Maison de l'Orient's out of print publications in the series TMO - Travaux de la Maison de l'Orient, CMO : Collection de la Maison de l'Orient, and Figlina at Maison de l'Orient et de la Méditerranée Publications numérisée.

Studies in Digital Heritage: Vol 2 No 1 (2018)

0
0
Studies in Digital Heritage: Vol 2 No 1 (2018)
In the Mirror of the Wonder of Luca Giordano. Image of an exhibition designed by Perla Gianni in 2008 at Palazzo Medici Riccardi, Florence, Italy. Its design was oriented to the Users Experience (UX), aiming at placing the visitor "inside" the work of art. The support of digital technologies was conceived for amplifying the possibilities of contact between the viewer and the artwork, rather than replacing it.
This special issue presents interdisciplinary studies about the complex phenomenon that takes place during the aesthetic and synesthetic involvement of a human observer in the perception of cultural heritage and art mediated by virtual and augmented reality or other forms of multimedia technologies. 
The objective is to create a snapshot of the current state of the art about transdisciplinary methodological approaches. 

Cover image: In the Mirror of the Wonder of Luca Giordano. Exhibition designed by Perla Gianni Falvo in 2010 at Palazzo Medici Riccardi, Florence, Italy, as Users Experience (UX) aiming at placing the visitor "inside" the work of art. 
Published: 2018-09-27

Editorial

Bernard D. Frischer; Gabriele Guidi (Journal editor)
I


Architectural Contextualization of Heritage Museum Artifacts Using Augmented Reality

Eslam Nofal, Ahmed Magdy Elhanafi, Hendrik Hameeuw, Andrew Vande Moere
42-67


Encyclopedic Palace

Ludovica Mazzetti d'Albertis
80-94



Open Access Journal: Bulletin of the Center of Papyrological Studies

0
0
Bulletin of the Center of Papyrological Studies
IISSN: 1110- 20155
Bulletin of the Center Papyrological Studies
مجلة مرکز الدراسات البردیة، هی دوریة متخصصة فی نشر البردی والنقوش والأوستراکا والعملة القدیمة، والدراسات المتعلقة بهم مثل: اللغة والأدب والتاریخ والآثار والفن والنحت والدیانة والفلسفة والترمیم، والأنشطة الاجتماعیة، وذلک فی الحضارات القدیمة: المصریة، والیونانیة، والرومانیة، وحضارات الشرق الأدنى القدیمة. تصدر عن مرکز الدراسات البردیة والنقوش بجامعة عین شمس. وقد صدر العدد الأول منها عام 1985 برئاسة تحریر الدکتور عبد الله المسلمی أستاذ علم البردی والدراسات الیونانیة والرومانیة بقسم الحضارة الأوروبیة، جامعة عین شمس. تُنشر المقالات باللغة العربیة، أو اللغات الأجنبیة مثل الإنجلیزیة والفرنسیة والألمانیة. کما تقوم المجلة بنشر أعمال المؤتمرات الخاصة بالمرکز.  

Open Access Journal: ISAW Newsletter

0
0

Oriental Institute Oral History Project

0
0
 [First posted in AWOL 2 May 2017, updated 8 November 2018]

The Oriental Institute Oral History Project
https://yt3.ggpht.com/-BalNqN933YU/AAAAAAAAAAI/AAAAAAAAAAA/bVNJlUe9Q5M/s100-c-k-no-mo-rj-c0xffffff/photo.jpg
The Oriental Institute is a research organization and museum devoted to the study of the ancient Near East. Founded in 1919 by James Henry Breasted, the Institute, a part of the University of Chicago, is an internationally recognized pioneer in the archaeology, philology, and history of early Near Eastern civilizations.
1
53:04

Interview with John Larson for the Oriental Institute Oral History Project

2
1:26:43

Interview with Robert Biggs for the Oriental Institute Oral History Project

3
1:17:55

Interview with Jill Carlotta Maher for the Oriental Institute Oral History Project

4
1:19:59

Interview with Janet H. Johnson for the Oriental Institute Oral History Project

Online-Datenbanken: Römisch-Germanischen Zentralmuseums

0
0
Online-Datenbanken
 data:image/png;base64,iVBORw0KGgoAAAANSUhEUgAAAVIAAACVCAMAAAA9kYJlAAAAllBMVEX///8nRY34+fzS1+RVaqFabqTj5u+ZosF6ibMfQIsAMoUAKoLc4OsYPInKz98AMISMmLsHNYZjc6UALYOGk7lJYJzv8fa+xNnEytz4+fvo6/IQOIezu9KnsMuUn8Bqe6sAG310g6+tts+BjrYAJoAAGn2gqsdufqxXa6JBW5pOY50zTpIxTZJDW5kAIH47VJUAAHgACXkRGktAAAAQfElEQVR4nO2dCXurthKGB7DBmMXsZjME7INtvPX+/z93ZwS2wUvqNJz2JNH3tA0BSaCX0UgaiRSAi4uLi4urp1L/r5/g20mR/usn+HbiSAcXRzq4ONLBxZEOLo50cHGkg4sjHVwc6eDiSAcXRzq4ONLBxZEOLo50cHGkg4sjHVwc6eDiSAcXRzq4ONLBxZEOLo50cHGkg4sjHVwc6eDiSAcXRzq4ONLBxZEOLo50cHGkg4sjfVHByyk/gDT+Dbf/OvJfTvk6UrF+udBCfjnpl9Ho5ZQfQDp+udAJR/qSONIXxZG+KI50cHGkg4sjHVwc6eDiSAcXRzq4ONLBxZEOLo50cHGkg4sjHVwc6eDiSAcXRzq4ONLBxZEOLo50cHGkg4sjHVzfH2kw/F6BQHzv6hdEas7noRTRkaPAaHFb4qr/V9fivzY32RfKIow+csN81d/rIf+Vv5f8CyIdz1bHlZ3ikbAEO7u5ukxukGpO91d9t1rNtL/Mj9xwndwg1Yr3kveQynor+UFjeYA0kspsWUwsJZW6TaGHNNBv1S27i1Q8J+iZ0OWRLmecmSkryfS9WnXURxrPZl4cBeannMFHkI7caavZbFfM+ynvkIa5PU0MQzUMI5m62/ByoYd0fpz2daw6V7tIw7cmwaqbQGyzu9cHdTTMNNUQvLIzxvhUYR0WRh2UglACZLUM0ihR0XqljaGGsbaeC8K5yMnUOxdj+vYWq5jW8ngDdZaq+7nsq9SkrV2yQ38yp2JPWL5Xx2DWiYqFmLWhSrE2SQWBPE54sA9Y79gxjKsv6CF1VOEq1RZ6zeMGqXSYdlMLdvkEqS30lXS9Xxep2aZU/QfZ1autOTMprsj2nJWTCasQ0lkyWSf7U6ai05scddE1FosFSNrU86R4JpyU/aqtijCNIYrjOADpWKfOLxOqaW1vYKr6GVpHNnIrEFUl3RxDKKd27tlJBPkxDjRhUZVgrhLL07HIgyKsJDCPI0wpwc5WSusFpCity7SPVHHbtGijBh3az6z0w0gFu+O6CvUeqequplgDaYWWEU8FRIoHCebKtBAmmq5r7KXkM2pn8cxAU3QziFDgqiKk/9O0JTg2XsRSK7tGD2YbEVrwAnRtze4RuEtEivfMNR3/jSWNdXKjGRGRZypAifA3+BNmBUyFriN5iFS17eZIfYbUmjU8bX+pKFnhG7Z2vdxHmlxp7l5DmlwNHgzhHqldZfYOoHIp3U4T5xo2SWGPZxqkcHLtdQz7hBx8TDBMLYPEXdUwtQOQUwWb/17wfd8QYEGlRNMD1gmrIGv4dpRTkhgTKDV8Ug9PIlLYuUkRQKLRA8jEPcSbGkJ98O09JnDH107xDqnh4fsMpMlU6JteD2nKiKpT5fx2IjO/ltnv8TudjUWAZt0e+Q7pVu3ha87dIEVfmrspIiUPKayiOdVd3V2RkpvfwckOGNK8QVpVVQojm16orhHSEr1DCQttTlZaX5F6q0zWbUKaXpHC3JluwXAbpEWDVN1TGViiuUzcSwf9CClTRdZlXD1EF2ngMhP1n/SbzwZREmWzle6pO6Rjaumzy+Mt8SUYinGHNJz5oK/QtMzZFlKyUrVjpUTahcmsgrbHN7W2IqGWzBukBXVyEGAehtS/Ij2gSwjd4gYpgG2gL1l0kebTGNptx+PVpSZPkUbU9NXOaKGDlCoqqIfH4J4jvet77pGqI3IU9rybxQ+THtLxG0Izjjqak+Botg7pG7JLBHzEXyEUb3pgFzWiiZOVX2fBGyF9O9tG5a6Sg4qeMja0fL0qoXpDcCK9He8XIsXU2arO90kOC7qyfJPAeYvjZOIjSNnW6kMV/8KGP/9VgZy46/XbHNS1454uz/cUKZyeIhWZ00ueju2eIC3oRdyMmu+Q1hHxO49IJHQ/RhXaPaSlhXeeW+iTwmWe4bFkYaeRofWbFvK1YtHK1+Rmgyxfm6KFh7J1eUlxNcmXC7xtoOTrKmB5ILIqKlKGgFKXuRcpJRYrNSfxhsG5SCsvzMBC1jrdlJUhQrXOlevA/H0rNTqt9IqUdeJGrwG/gDQk/ztL+yfvkPowpodoHTA535l8g/RP11OkZXLTlVyRTsjc7OcTkIdIA/aKbsE8QJpSy29HbzvMtGOv8EsjZV4nqKjHT9adi1ekJ6Lz1JM+QcoGaOptCOcBUur7cAhDktGwjezLIxVOjrM5TZkh9r4MuSJlY4HWmNON02p09bUPkJb0ity7aMUDpDCiF8vOVAZrKF8eqaCi6Me+6qW8IBWTjiutbLXV7DKGfYA0Zu53eXf+EVJyOVN2swOe2ME3QHqertw4ywvSgOFpeVfn6c3F/z1EWtMIfn9/+0dICT9zP+eDfxFp9KFA6mPdI1VxNsZ+Gn2mV6TMSts4ZaUlqL9Dqti306ZWj5Ay/micsEiaTJ9EKjG9FJiNZ6+Hep/qDqnqpKXCOiBj3UvZ96Vqe1EqUenpfaT69G7a1Ooh0jPKDT0FfBrp7Nfx6GoP8ouLW98e/BakTb9DXYQw6w3Lr0j3txEVZlfvIKU3pD78tPIh0thlvlp0WwfweSvV8+lt9B+1+HUTEv6tSGn40pvh98alLJjXDUz57yK1kpuI3VUPkdIbUk9sgMq6qc/7Un1G88X52J+gM8uWel5jLZcjY7yGeRFMlmAW9UhpkMrrcFHnse7Qsta8wNZSFQHoa3+E0xQp99d4ZkHfvlqFCBNFGm9CcVJ3et5nQ31mpj1LvCJNyTOqXW7vImXRkmkJj/QYKYVs3CBv2/0ASPczvE95HGeqGuELs4uD60Huq/UGsukGncJmnDkrjyHVV4Lv2Dt1QkHm7Ii1co5xMFOt5QKk40E5rWSYHBGGvwoAn6wwjH1+cK9u7RnSlFlWt2FckUasO5p25pbvIY1uwp09PUYq09ReuYx+P410ydZeaJitH1MY4esVXez/Sg3HfVniYzdPPfFh3yCd4cjkNA1ZvFShKHyuxabGwg51grWbeTCh6HA9DcCwZfCmS4i1a52fTkip5avdsX4nEmU1TK/B1PeQsmjJ3bSp1WOkwCKkwnl4+lmk4YpC8rF7KNa5O4GRGzSBKxYqzVwyDak4UaNkSLUJhe8DmGvKBalozAQlgumuWBdJDcsLUqEJKQbaFeRTpCyAN304xwdgcwFhlp1Hce90T/PZrePt6gnSy2i3KeJzSCO1jUXXlud5JeISu0jJVKWjH+q10SJFvziyCWmFV7FWYy2GYHGaOjA9YRGW0ljpiZDuPoCU4mq9+U4Xqe426ySqF+qxrM93zwdRbDy2z6yLvGcrpB2kcrsO09z+k0hzt2lOdhvS7CBNW6QKuk1QHyClxZjAaIY+MxVqWrCCCDx3jlaPaYz9B5DSbBDN9Dqb6K09Se3yqGHTivB7Q32GlC36tUq6cJ4gbW5+LvJzSIOVcdrt9mPsnrbZUpOhXiHSKXa95mpfBNmRAq9HX9ntXUy7QXeLSGt0DvOjgr9gN7VfxbKvOO4apJWQWeocXYmwVPcudU8IBksIjlcf+RwpDbi7K2v9FdK47q85d13rA6Qdqa8gVVjLb4Inn0QqricFCgeEZu6P0CFaa0RaUKxrUfvxPKd6paM6THMI1hnIOQ6eKI2U0zL/aIQXgpiyYjq98GsvoJxjaZGLrBgqQcyfLDpvEsOYntu6uCKT2l0u3m6NmNezRD0vqRq2u38cidolRl/2U6Qa3m/bHOsapZy0d3LxeIAx+L+kHtKKfF3a+827jNDvN/DIZXFSjcRQd04WdgICPaQdL9rq2aKz7uHF8/CO3bvtHCXvJtefrU9vMxPvdwb+WZsh/3V9wZ17f7o40sHFkQ4ujnRwfQOkn9h+G/2Ov/n3BZHOu0MMnLSs+wswYW/1IF4sFv1lya4k7+mli9JHYckyfXCy1RdEeuiaFuaf9JGKPcszN2YYwjNJ1tNLF919kbLQm5NZJ6gudRB/QaR1W0c5upTRlhLft2PzPBlskxDwmLEQZZGQyv1hdVtEk6RTYJMsoNPL9hXmnWdPOzORL4s02FojnIMfsIrV2ttjXcdLL8cpbJhB6eTFrHncFmnpZwfayF9tFzDylmhT1sjagLRcW/SRAa17oBOInMIa0yJVXSyLE8LxJinRkgvH8inP2vKgOI0tWKSw3jkKKCZyH0NV+9e1zy+LtEaIu4j+/uqyQB7oU1V8wJHc+lLpvII7StHv6RSN2epQOYicNfaSeVE9ofMXpPCGhe5FULCIcAcmS4m+NDhigxAgagIQltz40jU+B0NKhXYc7ldFKm6jQCxMQjqhBxOQBf6wpAZpgDYWh6YJ5jich5DRis88A4X2ku7ol8YhSxSY6SAlZng8ova9a1Mi0phWSWoRHBZzp9ADQxpfkc6/QcMPBA+lM6Tk204i43FGesDqmpNl1jZ8Rh0PFeqpogzdRLNewLqnw7XhU9ATj7dE7kQpdzFDSiaPSCEVwu+LVGyYMKRkSwJjcEa6vKxDmixASPvpoVo0SLG9j6D5XIEh3TZvZW5dkK6xqvG+TdlFCpBEPaQVFqh/A6R6gGOYAsnpTfeERqVkV6QZzCeXxA1SUY1BVkXIkEAQQZiDtAsgapCemGeNNoiUXO5aBn0bBMW2TYnd07nhBxAYeA8sBLsnKBCIiTiL/OygG31BpEqe5+j3sjF1zliVhZSzbpo6nFQHaU4bvfP2qxm9MZ947VBvMsc66BtnggYnOc4Y5LLNl43XeslKgyqm4P0EvbGEKSMwQwhosmBFkeM4+LzxaA2hSRaMTqXa5DrdPB9fxltfEOm/I33992keiyN9IHmhh6fX/+cAN3odafY7kC7/SKRRWJXv/hWDd/U60uDl3awfQPod9TrS18WRDq4/G6n5mq957EpfcbA/Dukko/FPdBu0Sm93vZ8/LJCDoPMOdnCr+d1e4B+HlIU+/CDrx5DF/e0zt3s0YGl2h/H3X3uJdwHFn4Y02IoRsN48on/OBliZLFQSNQFnWSakcXPxHDplvx2uhyzgGjUfx3cN+achlQthIrGpa1mCvtycZ64nmuIj2cxfgLnNlibUmTehrUbjzCNGTpGdmvmvWHvWFsGn28zZzFlIQXEy/8lnuQPpD0baNGiytTIF+bIvkSKjtIt+MaYYFzu1Cy+rWksJlKqJ1GDOnHyxDyLtgTuFhJTiJpfVgx+O9LLhjT6bo+/LF2UbtWo6IgpciWHqmBQ7ZHGSQ4Mef2fxmIxZaVbKsnTtuH4yUv3c7APXWy6dcROrU9JLOkQq7UtzYoLAYs8h5WRDgVEQUrSlYki9Isuya3TvZyJFQFkHaZbKshxvY4Y0nFzSIVLqtTwTNtT/+DEhZXQFiCm2mrOGv+gvS/84pCyqugB5h0jPfxOjGYOmFlkd/ob/EVk6RIrQZNUEE99C6TSx1TVCxsGoswjKxpcGidysnTb6cUjZyHw58nQT4ta69HaMakFIoaHIGo0kli7UQZyMFFOi8OpGaXPPx2OWcTGZo1XraNjyetNZgf5xSAfV6NEGII70n0qZm5MHH6ZypP9cclo++BoeONLfII50cHGkg4sjHVwc6eDiSAcXRzq4ONLBxZEOLo50cHGkg4sjHVwc6eDiSAcXRzq4ONLB9VuQbv4+zTfW/d8S/ryiF74f5uLi4uL6r/R/kR09v/CslywAAAAASUVORK5CYII=
In Kooperation mit mehreren europäischen Partnern wurden mehrsprachige, online zugängliche Datenbanken als Grundlage weiterführender Forschungen eingerichtet. Die meisten dieser Datenbanken (Bilddatenbanken u.a.) entstanden im Rahmen von mit EU-Mitteln geförderten internationalen Forschungsprojekten.

Copyright

Die Datenbanken sind urheberrechtlich geschützt; die dadurch begründeten Rechte bleiben vorbehalten. Für Informationen und Reproduktionsgenehmigungen wenden Sie sich bitte an das Bildarchiv des RGZM.
Um eine Datenbank zu starten, klicken Sie bitte auf »mehr«.

Datenbanken zur Vorgeschichte

Eine von der EU geförderte mehrsprachige Datenbank zu reich ausgestatteten Gräbern der Bronze- und älteren Eisenzeit in Europa (ca. 2400/2300 - 480/450 v.Chr.) mit verschiedenen Suchoptionen und umfangreicher Bibliographie.
Die Datenbank verknüpft radiometrische Daten (14C) mit Archiven paläoökologischer bzw. paläoklimatischer Daten. CalPal ermöglicht die Kalibrierung von 14C-Altersbestimmungen, die damit in direktem Vergleich mit kalenderzeitlich skalierten Klima- und Umweltdaten benutzt werden können. (In Zusammenarbeit mit dem Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Köln).
Die Datenbank dient der Vorbereitung landschaftsarchäologischer Analysen zu Dynamiken einfacher bis komplexer bäuerlicher Gesellschaften in einer gemäßigtklimatischen Umwelt. Die Daten generieren sich aus siedlungsarchäologischen Projekten zum Neolithikum sowie aus dem ANR-DFG-Projekt zur Michelsberger Kultur.

Datenbanken zur Römerzeit

Zum EU-Forschungsprojekt »Transformation« wurde eine mehrsprachige Datenbank erstellt, eine von der EU geförderte, ausführliche und reich bebilderte Darstellung des Romanisierungsprozesses in den nördlichen Grenzprovinzen des Römischen Reiches von Britannien bis zum Schwarzen Meer sowie der Ausstrahlung mediterraner Lebensweise auf das grenznahe Barbaricum mit ausführlichen Bibliographien.
Internationale Datenbank zur europäischen Schiffsarchäologie. Die in acht europäischen Sprachen recherchierbare Bild-Datenbank enthält derzeit Informationen zu über 100 antiken Schiffsfunden. Die Recherche ist nach historischen, technischen und regionalen Aspekten möglich. (Java plugin erforderlich)
Internationale Datenbank zur europäischen Schiffsarchäologie. Die in zehn Sprachen recherchierbare Bild-Datenbank enthält derzeit Informationen über 1500 Schiffdarstellungen. Die Recherche ist nach historischen, technischen und regionalen Aspekten möglich.
In Ergänzung der beiden Datenbanken NAVIS I und NAVIS II präsentiert die Bilddatenbank NAVIS III die über 600 Münzen mit Schiffsdarstellungen aus der römischen Kaiserzeit im Besitz des Römisch-Germanischen Zentralmuseums. Die Stücke sind sowohl nach Schiffsmerkmalen, als auch nach chronologischen, geographischen und numismatischen Kriterien abfragbar. Ein spezielles Layout erlaubt es, bis zu vier Münzen nebeneinander zu studieren.
Datenbank zur Materialpräsentation von Berufsvereinen im antiken griechischen Osten. Die Datenbank entstand im Rahmen einer Kooperation des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz mit dem Institut für Alte Geschichte der Universität Heidelberg.
Ein Informationsangebot mit online durchsuchbaren Jahresbibliographien zur römischen Keramik.
Forschungsdatenbanken zu gestempelter und reliefverzierter Terra Sigillata.

Datenbanken zum Frühmittelalter

Die bibliographische Datenbank wurde in Zusammenhang mit dem von der Leibniz-Gemeinschaft in den Jahren 2013-2016 geförderten Forschungsprojekt Für Seelenheil und Lebensglück. Studien zum Byzantinischen Pilgerwesen und seinen Wurzeln am RGZM erstellt.
Das Projekt hatte zum Ziel, thematisch einschlägige Karten bzw. Kartenskizzen aus den in der Bereichsbibliothek Byzantinistik der Johannes Gutenberg - Universität Mainz vorhandenen Handbüchern, Lexika, Zeitschriften und Sammelbänden zu erfassen und die Information über diese, nach bestimmten Gesichtspunkten geordnet und i. d. R. ohne Abbildungen, in ein zuvor ausgearbeitetes Raster einzutragen.
Eine von der EU geförderte zehnsprachige Datenbank zu völkerwanderungszeitlichen Grabfunden (ca. 400 - 800 n.Chr.) mit verschiedenen Suchoptionen, umfangreicher Bibliographie und zahlreichen Einführungstexten.

Weitere Datenbanken

Eine mehrsprachige Datenbank zur östlichsten Gruppe der Kaisergräber bei Xi'an aus der Tang-Dynastie (618-907 n.Chr.). Aufnahmen der skulpturengesäumten Prozessionsstraßen sowie die photogrammetrischen Aufnahmen der Skulpturen können online betrachtet werden. Sie enthält auch Kartenmaterial des Instituts für Raumbezogene Informations- und Meßtechnik der Fachhochschule Mainz. In Festland-Chinesisch, Taiwan-Chinesisch, Englisch und Deutsch.
Mehr..

New Open Access Journal: Karanos. Bulletin of Ancient Macedonian Studies

0
0
Karanos. Bulletin of Ancient Macedonian Studies
eISSN: 2604-3521
ISSN: 2604-6199
Karanos. Bulletin of Ancient Macedonian Studies 
Karanos. Bulletin of Ancient Macedonian Studies is an Academic Journal focused in the Historical, Socioeconomical and Cultural perspectives related with Ancient Macedonia, from the Argead Dynasty to the Hellenistic Macedonian Kingdoms (Seleucids, Ptolemies, Antigonids, among others) and the Roman province of Macedonia.

Vol 1 (2018): Alexander's Gaze. Studies in Honor to A. B. Bosworth

This first issue of Karanos. Bulletin of Ancient Macedonian Studies is a special number dedicated to the memory of A. B. Bosworth.

Full Issue

View or download the full issue PDF

Table of Contents

Editorial

Borja Antela
5-6
7-8

Papers

papers
Christian Djurslev, Daniel Ogden
11-21
Olga Palagia
23-34
Borja Antela, César Sierra Martín
35-54
Christian Djurslev
55-65
Sabine Müller
67-86
Ignacio Molina
87-106

Flashbacks

flashbacks
Erich Stephen Gruen
109-119

Main Voices in Ancient Macedonian Studies

Main Voices
Mario Agudo, Ignacio Molina
123-127

Reviews

Reviews
Mario Agudo Villanueva
131-132
Ignacio Molina
133-135
Marc Mendoza Sanahuja
136-139
Miguel Pachón
140-141
Ignacio Molina
142-143

Attic Vase Inscriptions (AVI) – changes and updates

0
0
Attic Vase Inscriptions (AVI) – changes and updates
The Attic Vase Inscriptions (AVI) project, funded by the Swiss National Science Foundation and directed by Professor Rudolf Wachter at the University of Basle, would like to make known important changes and updates to its database and website ( https://avi.unibas.ch).
The AVI database, building on Henry Immerwahr’s monumental Corpus of Attic Vase Inscriptions (CAVI), aims to provide the fullest and most accurate information on inscriptions on Attic pottery and is therefore being continually updated.
Among the changes listed on the home page, we would like to draw particular attention to the inclusion of links, in each of our database entries, to the matching records in the Beazley Archive Pottery Database (BAPD), the Basle Digital LIMC database and, in a growing number of cases, to the databases of individual museums, allowing users quick and comfortable access to a wealth of information about a specific inscribed pot. BAPD and LIMC also link to each other and to AVI thanks to joint efforts with our colleagues at Oxford and Basle over the past year.in due course
The most recently added database feature is the possibility to send us additional information on a particular vase via a direct link shown at the bottom of each entry. There will be further improvements coming up over the next two years which will be announced in due course.
Any comments and suggestions from our users are most welcome so we can make the database an even better resource.
Georg Gerleigner
Attic Vase Inscriptions / Attische Vaseninschriften University of Basle https://avi.unibas.ch
avi@unibas.ch

toldinstone: History through buildings and monuments

0
0
toldinstone: History through buildings and monuments
My name is Garrett Ryan. I was fortunate enough to travel extensively while doing research for a PhD in Greek and Roman History. After I finished my doctorate and was hired by the University of Michigan, these experiences inspired a course called “A History of the Mediterranean World in the Fifteen Buildings.” The success of that class led me to create toldinstone.com.

 

Unless otherwise indicated, all images on this site are my own photographs or in the public domain. If, however, you encounter an image that you believe violates Section 107 of the US Copyright Act, please do not hesitate to inform me via the contact form on this site.

City Histories

 A History of Rome in Fifteen Buildings


Building Essays

Ten Buildings in Turkey

1. The Walls of Herakleia (Kapıkırı, Muğla Province)
2. Mren Cathedral (near Karabağ, Kars Province)


Walking Tours

The Mediterranean World





Beazley Archive Pottery Database (BAPD)

0
0
Beazley Archive Pottery Database (BAPD)
University of Oxford
There are different methods of searching the Pottery Database. The 'Basic search' option will allow you to carry out very simple filtering of the database. If you want access to all the data with a complete range of search options and tools, please use 'Full database'. You will then be presented by a choice between our traditional search form and a newer 'Faceted Search form'. If you are new to the database you may find the faceted search easier and more intuitive.


Statistical Analyses on Beazley Archive Pottery Database (On Request)

WebLIMC

0
0
WebLIMC
limc
The wealth of ancient myths and legends which we call Classical Mythology is one of the major elements of our cultural heritage. A huge amount of documents and photographs were assembled in the course of the preparation of the Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae (LIMC; 1981-1999 and 2009) and the Thesaurus Cultus et Rituum Antiquorum (ThesCRA; 2004-2014). This dataset is regularly updated and enhanced with new documents. 

weblimc.org gives access to the digital ressources (ca. 50'000 ancient objects and photographs) provided by three components of the late Foundation for the LIMC:
Digital LIMC: the archives of the Foundation for the LIMC that have been transfered to the University of Basel.

LIMC France: digital ressources on Greek, Etruscan and Roman iconography and objects 

LIMC Greece: data on objects from recent excavations in Greece.
 
For copyright reasons the access to the images is restricted to images from institutions which have given permission for diffusion on weblimc.org. The copyright of the images remains with these institutions. The re-use of the images provided here for any purpose is illegal and only allowed with the permission of the respective copyright holder.

Open Access Journal: Revue des études byzantines

0
0
[First posted in AWOL 17 December 2010. Updated 10 November 2018]

Revue des études byzantines
(262 Issues, 9264 documents)
eISSN: 2261-060X
thumbnail
La Revue des études byzantines est l’unique revue française consacrée au monde byzantin. Elle fait suite aux Échos d’Orient (1897-1942), elle est éditée depuis 1943 et est ouverte à tous les chercheurs désirant publier travaux, études et notes portant sur les divers domaines de l’histoire et de la civilisation byzantine.
 The Revue des études byzantines is the only French journal entirely devoted to the Byzantine world. As a successor publication to the Échos d’Orient (1897-1942), it has been published since 1943 by the Institut français d’études byzantines (more details here). It is opened to all scholars wishing to publish studies and notes on various fields of Byzantine history and civilization. A 5-year restriction will be applied to online publication. Our N° 66 (2008) will be available in 2013. The access to previous years is free. Subscriptions to more recent, printed issues remain unchanged (publisher De Boccard). The Échos d’Orient will soon be digitalized and put on line on this website.

1897 - 1941 - Échos d'Orient

1897-1899

1900-1909

1910-1919

1920-1929

1930-1939

1940-1941

1943 - 1945 - Études byzantines

  • 1943
  • 1944
  • 1945

1946 - ... - Revue des études byzantines

1946-1949

  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949

1950-1959

1960-1969

1970-1979

1980-1989

1990-1999

2000-2009

2010-...



Open Access Journal: Distant Worlds Journal (DWJ)

0
0
[First posted in AWOL 16 July 2017, updated 10 November 2018]

Distant Worlds Journal (DWJ)
ISSN: 2509-2588
Page Header
The Distant Worlds Journal (DWJ) is a peer-reviewed online journal that seeks to provide a platform for early-career researchers to present their findings and perspectives on cultures of the ancient world. It has its inspiration in the Munich Graduate School for Ancient Studies ‘Distant Worlds’, which currently incorporates Prehistorical Archaeology, Classical Archaeology and Philology, Byzantine Studies, Ancient History and Philosophy, Theology, Egyptology, Biblical Studies, Near Eastern Archaeology, Assyriology and Hittite Studies, Indology, Tibetology, and Sinology. The aspiration of Distant Worlds is to draw together scholars from a variety of disciplines and to engage in interdisciplinary discussion regarding broader questions surrounding the study of the ancient world. In this manner, the DWJ aims to cultivate a forum with which to engage the wider scholarly community.

Each edition of the Journal will be centred on a specific thematic issue that can be engaged in by a diversity of disciplines and considered from a variety of methodological approaches. The individual theme therefore acts as a fulcrum around which a range of individual topics may be discussed. Each paper should engage with the specific theme in question whilst simultaneously dealing with the current issues within an individual specialism or considering broader theoretical and interdisciplinary issues. We envisage that each paper will further the broader dialogue in studies of the ancient world by engaging in critical and shared questions. It is only by the breaking of boundaries that fresh ideas can be developed; through this journal we hope to especially empower doctoral and postdoctoral scholars to voice their views at an international level. 

Propylaeum-eJournals

0
0
Propylaeum-eJournals

Suchen Sie eine technische Plattform für Ihre elektronische Zeitschrift?

Mit der Software Open Journal Systems (OJS) bietet Propylaeum eine technische Plattform zur Veröffentlichung elektronischer Zeitschriften. Das Angebot richtet sich an Altertumswissenschaftler und Altertumswissenschaftlerinnen weltweit.
  • Die Universitätsbibliothek Heidelberg gewährleistet die Grundeinrichtung und das Hosting der Software Open Journal Systems (OJS) als technische Plattform für Ihre Zeitschrift.
  • Wir setzen von Ihnen gewünschte gestalterische Anpassungen um. Dies ermöglicht – im gesetzten technischen Rahmen von OJS – einen individuellen Web-Auftritt der elektronischen Zeitschrift.
  • Wir bieten vor Ort in der Universitätsbibliothek Heidelberg eine Einführung in die Bedienung von OJS und in dessen Funktionen und Arbeitsprozesse.
Die Open-Source-Software OJS ist ein Angebot des internationalen "Public Knowledge Project". Sie bildet den gesamten redaktionellen Begutachtungs- und Publikationsprozess bei der Veröffentlichung einer elektronischen Zeitschrift ab. So lässt sich von der Einreichung eines Beitrags über die Organisation des Peer Review bis hin zur Veröffentlichung einzelner Ausgaben jeder Schritt komfortabel über den Webbrowser abwickeln. Die Oberfläche von OJS steht in mehreren Sprachen zur Verfügung.
Über das DFG-Projekt "Nachhaltige OJS-Infrastruktur zur elektronischen Publikation wissenschaftlicher Zeitschriften" wird OJS kontinuierlich weiterentwickelt.
Wenn Sie auch Interesse an unserem Angebot haben, melden Sie sich bei uns – egal, ob sich Ihr Open-Access-E-Journal noch in der Planungsphase befindet oder ob eine bereits im Printformat existierende Zeitschrift in ein E-Journal transformiert werden soll.

Aegyptiaca. Journal of the History of Reception of Ancient Egypt

1.2017 -
ISSN-Internet: 2566-9419
Das vom Institut für Ägyptologie der Universität Heidelberg neue E-Journal richtet sich an die internationale Fachcommunity und widmet sich der Dokumentation und Forschung zur Antikenrezeption des Alten Ägypten.

Anzeiger für Kunde der deutschen Vorzeit: Organ des Germanischen Museums

1.1853 – 30.1883
ISSN-Internet: 2509-6338
Der inhaltliche Schwerpunkt der monatlich erscheinenden Zeitschrift des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg umfasst klassische Tätigkeitsberichte sowie wissenschaftliche Abhandlungen zur Vorgeschichte.

Archäologie in Westfalen-Lippe

2009(2010) –
ISSN-Internet: 2366-3472, ISSN-Print: 2191-1207
In der Reihe „Archäologie in Westfalen-Lippe“ informieren die LWL-Archäologie für Westfalen und die Altertumskommission für Westfalen als gemeinsame Herausgeber einmal im Jahr über die aktuellen westfälischen Forschungsergebnisse aus Paläontologie und Archäologie.
Die Online-Ausgabe erscheint mit einem Jahr Zeitverzug.

Archäologische Informationen

1.1972 –
ISSN-Internet: 2197-7429, ISSN-Print: 0341-2873
Die Zeitschrift ist vollständig retrodigitalisiert und online. Aktuelle Ausgaben erscheinen zeitgleich im Print und online.

Archäologische Nachrichten aus Baden

1.1968 –
ISSN-Internet: 2569-1635, ISSN-Print: 0178-045X
Seit der Gründung des „Förderkreis für Archäologie in Baden e.V.“ im Jahr 1968 berichten die „Archäologischen Nachrichten aus Baden“ (ANB) jährlich über Aufgaben und Ergebnisse der Landesarchäologie im badischen Landesteil. Bis auf die fünf jüngsten Bände werden die Zeitschriftenbände ab 1968 zukünftig auch digital zum Download bereitstehen.
Die Onlinestellung der älteren Jahrgänge ist noch im Aufbau.

Archäologisches Korrespondenzblatt

1.1971 –
ISSN-Internet: 2364-4729, ISSN-Print: 0342-734X
Die vom Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz herausgegebene Zeitschrift informiert die Fachwelt in kurzen Beiträgen über neue Ergebnisse der archäologischen Forschung.
Die Online-Ausgabe erscheint mit einem Jahr Zeitverzug. Die Onlinestellung der älteren Jahrgänge ist noch im Aufbau.

Arheologia Moldovei

1961 –
ISSN-Internet: 2501-5893, ISSN-Print: 0066-7358
"Arheologia Moldovei" ist eine bedeutende rumänische wissenschaftliche Zeitschrift, die sich mit allen Bereichen der Archäologie beschäftigt. Seit 1961 wird sie vom Archäologischen Institut in Iași unter der Schirmherrschaft der Rumänischen Akademie herausgegeben. Seit 1990 erscheint die Zeitschrift jährlich.

Ausgrabungen und Funde in Westfalen-Lippe

1.1983(1984) –
ISSN-Internet: 2366-7710, ISSN-Print: 2191-1207
Die „Ausgrabungen und Funde in Westfalen-Lippe“ werden von der LWL-Archäologie für Westfalen herausgegeben und behandeln in wissenschaftlichen Aufsätzen verschiedene Aspekte der westfälischen Archäologie. Die Artikel werden direkt nach Abschluss der redaktionellen Bearbeitung online zur Verfügung gestellt. Etwa alle zwei Jahre erfolgt die Zusammenstellung der Aufsätze zu einem Band, der als Printversion herausgegeben wird.
Die Onlinestellung der älteren Jahrgänge ist noch im Aufbau.

Bericht der Römisch-Germanischen Kommission

4.1908(1910) –
ISSN-Internet: 2364-6012, ISSN-Print: 0341-9312
Die von der Römisch-Germanischen Kommission (RGK) herausgegebene Zeitschrift beinhaltet neben dem Jahresbericht der RGK größere Forschungsüberblicke zu laufenden und abgeschlossenen Projekten von der Steinzeit bis ins frühe Mittelalter inklusive naturwissenschaftlicher Beiträge und Tagungsberichte, zeitweilig auch verschiedene Bibliographien.
Bis einschließlich 1960 sind alle Bände online. Nach Klärung offener Copyrightfragen folgen neuere Bände. Aktuelle Ausgaben erscheinen zeitgleich im Print und online.

Bonner Jahrbücher

1.1842 –
ISSN-Internet: 2509-7733, ISSN-Print: 0938-9334
Die "Bonner Jahrbücher" wurden 1842 als "Jahrbücher des Vereins von Altertumsfreunden im Rheinlande" begründet. Seitdem tragen sie in ihrem Titel die Namen der tragenden Institutionen; heute sind das neben dem Gründungsherausgeber das LVR - Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland und das LVR - Landesmuseum Bonn. Seit 1895 ist der übliche Kurztitel "Bonner Jahrbücher" offiziell.
Die älteren Jahrgänge bis 1933 sind nahzu alle online bereit gestellt. Neuere und aktuelle Bände werden sukzessive nach Klärung offener Copyrightfragen online gestellt.

Burgen und Schlösser - Zeitschrift für Burgenforschung und Denkmalpflege

1.1960 -
ISSN-Internet: 2567-3041, Issn-Print: 0007-6201
Die Zeitschrift "Burgen und Schlösser : Zeitschrift für Burgenforschung und Denkmalpflege" wird von der Deutschen Burgenvereinigung (DBV) seit 1960 herausgeben. Die Zeitschrift erscheint seit dem Jahr 2000 mit vier Print-Ausgaben im Jahr.

Die Onlinestellung der älteren Jahrgänge ist noch im Aufbau.



CIPEG Journal: Ancient Egyptian & Sudanese Collections and Museums

1.2016 –
ISSN-Internet: 2522-2678
Das Comité international pour l’égyptologie (CIPEG) veröffentlichte 2017 das erste Heft des "CIPEG Journal: Ancient Egyptian & Sudanese Collections and Museums". Das Journal dient als Plattform zum Informationsaustausch von Forschungsergebnissen, Studien über Erhaltung und Präsentation solcher Sammlungen, Denkmäler und Standorte weltweit. Dieses Open Access Journal fördert die Kommunikation und die Zusammenarbeit zwischen Museen, Museumsfachleuten und anderen, die in ägyptologische und sudanesische Sammlungen auf der ganzen Welt involviert sind.

Denkmalpflege in Baden-Württemberg – Nachrichtenblatt der Landesdenkmalpflege (DenkmPflBadWürt)

1.1958/59 –
ISSN-Internet:  ISSN 2366-486X, ISSN-Print: 0465-7519
Die Zeitschrift wird vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart herausgegeben und berichtet und informiert über Denkmale und Denkmalpflege in Baden-Württemberg.
Alle Hefte stehen rückwirkend bis zum ersten Jahrgang 1958 auch digital zum Download bereit. Aktuelle Ausgaben erscheinen zeitgleich im Print und online.

Digital Classics Online

1.2015 –
ISSN-Internet: 2364-7957
E-Journal, das Beiträge aus dem Gebiet der Alten Geschichte und angrenzender Gebiete der Altertumswissenschaften in Verbindung mit der Anwendung oder Entwicklung von Methoden aus den Digital Humanities veröffentlicht.

Distant Worlds Journal (DWJ)

1. 2016 -
ISSN-Internet: 2509-2588
"Distant Worlds Journal" (DWJ) ist eine e-only Zeitschrift, in der graduierten WissenschaftlerInnen der Altertumswissenschaften die Möglichkeit zur Publikation ihrer Beiträge geboten wird.
Die Graduiertenschule Distant Worlds führt die altertumswissenschaftliche Forschung an der LMU mit der Expertise der Bayerischen Akademie der Wissenschaften sowie zahlreicher Münchner Museen und Sammlungen zusammen.

Forum Classicum

1997 -
ISSN-Internet: 2510-4705, ISSN-Print: 1432-7511
Das "Forum Classicum" wird seit dem Jahr 1997 vom Deutschen Altphilologenverband herausgegeben und erscheint in vier Ausgaben im Jahr.

Fundberichte aus Baden-Württemberg

1.1974 –
ISSN-Internet: 2364-6004, ISSN-Print: 0016-8874

Die „Fundberichte aus Baden Württemberg“ erscheinen seit 1974 einmal jährlich und werden vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart herausgegeben. In den Fundberichten werden die Funde und Fundstellen bekannt gegeben und decken den gesamten Bereich von der Altsteinzeit bis in die Frühe Neuzeit ab.

Germania : Anzeiger der Römisch-Germanischen Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts (Germania)

1.1917 –
ISSN-Internet: 2364-6004, ISSN-Print: 0016-8874
Die Zeitschrift „Germania. Anzeiger der Römisch-Germanischen Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts“ wird seit 1917 von der Römisch-Germanischen Kommission herausgegeben. Sie enthält aktuelle Vorberichte zu Grabungen, Forschungsbeiträge und Studien, Diskussionsbeiträge sowie ein umfangreicher Rezensionsteil.
Seit Band 93 (2015) erscheinen die Online- und Print-Augaben zeitgleich, ältere Jahrgänge stehen bis einschließlich Band 38 (1960) online. Nach erfolgter Rechteklärung folgen weitere Jahrgänge.

Jahrbuch des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz (JbRGZM)

1.1954 –
ISSN-Internet: 2198-9400, ISSN-Print: 0076-2741
Das "Jahrbuch des RGZM" ist eine jährlich erscheinende archäologische Fachzeitschrift des Römisch-Germanischen Zentralmuseums.
Die Onlinestellung der älteren Jahrgänge ist noch im Aufbau.

Jahresschrift für mitteldeutsche Vorgeschichte

32.1940 –
ISSN-Internet: 2626-4234, ISSN-Print: 0075-2932
Die „Jahresschrift für mitteldeutsche Vorgeschichte“ wird vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) herausgegeben. Die Zeitschrift erscheint unter diesem Titel seit 1940 in unregelmäßigen Abständen.
Ab Band 97 (2018) wird die Zeitschrift zeitgleich online und im Print erscheinen.
Die Onlinestellung der älteren Jahrgänge ist noch im Aufbau.

Journal of Intercultural and Interdisciplinary Archaeology (JIIA)

1.2014 –
ISSN-Internet: 1824-1670
"JIIA" ist ein interdisziplinäres und interkulturelles Online-Journal zur Archäologie , den Altertumswissenschaften und naturwissenschaftlichen Methoden in der Archäologie.

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit (Mitteilungen der DGAMN)

1.1991 –
ISSN-Internet: 1619-1471, ISSN-Print: 1619-1439
Die „Mitteilungsblätter“ der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit enthalten die Druckfassung der Vorträge, Berichte von archäologischen Tagungen und Arbeitsgruppen, Hinweise auf Neuerscheinungen, Buchbesprechungen und weiteres. Sie erscheinen jährlich, jeweils zur Sitzung der Gesellschaft.

Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte

1.1924 –
ISSN-Internet: -, ISSN-Print: 1437-2177
Das "Nachrichtenblatt für Niedersachsens Urgeschichte" sowie die Vorgängerzeitschrift "Nachrichtenblatt für Niedersachsens Vorgeschichte" (1924-1931) werden von der Archäologischen Kommission für Niedersachsen e.V., gemeinsam mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege herausgegeben.
Seit 1927 mit einer Unterbrechung von 1942-1949 erscheinen die Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte in einer Ausgabe pro Jahr.

Die Onlinestellung der älteren Jahrgänge ist noch im Aufbau, nach erfolgter Rechteklärung werden auch neuere Jahrgänge online bereit gestellt.

The Old Potter's Almanack

14.2009 –
ISSN-Internet: 2055-6543, ISSN-Print: 0965-7479
“The Old Potter's Almanack” ist der Newsletter der Ceramic Petrology Group and the Prehistoric Ceramics Research Group

Pegasus-Onlinezeitschrift

1.2000-
ISSN-Internet: 1861-499X
Die "Pegasus-Onlinezeitschrift" wird seit dem Jahr 2000 vom Deutschen Altphilologenverband herausgegeben.
Die Zeitschrift erscheint mit bis zu drei Ausgaben im Jahr und dient als Plattform zur ausführlichen und fundierten bildungstheoretischen Diskussion sowie zur didaktisch-methodischen Reflexion über die Fächer Latein und Griechisch.

Restaurierung und Archäologie

1.2008 –
ISSN-Internet: 2367-1653, ISSN-Print: 1866-7007
"Restaurierung und Archäologie" ist ein wissenschaftliches Forum zu Themen der Konservierung/Restaurierung, zu technologischer Erforschung, zu Dokumentation und Fundbergung sowie naturwissenschaftlicher Untersuchungen archäologischer Bodenfunde.

Südwestdeutsche Beiträge zur historischen Bauforschung

1.1992 –
ISSN-Internet: 2366-9233, ISSN-Print: 0944-4009&
Die Bände werden vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für Hausforschung, Regionalgruppe Baden-Württemberg herausgegeben und beinhalten verschiedene Themen der historischen Bauforschung.
Alle bisher erschienenen Bände der Zeitschrift sind über Propylaeum-eJournals online verfügbar.

Working Papers Contested Order/ eAQUA Working Papers

1.2010 – 11.2013
ISSN-Internet: 2363-975X
Die „eAQUA Working Papers“ sind aus der Reihe der „Working Papers Contested Order“ des Profilbildenden Bereichs Contested Order der Universität Leipzig hervorgegangen.

Würzburger Jahrbücher für die Altertumswissenschaft

1.1946 – 4.1949/50; [N.F.] Bd. 1 (1975) –
ISSN-Internet: 2365-8444, ISSN-Print: 1619-1439
Ziel der Herausgeber der „Würzburger Jahrbücher“ ist die Schaffung eines Forums für die Würzburger Altertumswissenschaftler, aber auch für Gelehrte des In- und Auslandes.
Die Bände der Zeitschrift werden mit einer Moving Wall von 5 Jahren online gestellt.

Würzburger Jahrbücher für die Altertumswissenschaft - Beiheft

1.1985 -
ISSN-Internet: 2510-2486, ISSN-Print: 2510-2478
Die "Beihefte zu den Würzburger Jahrbüchern" dienen als Publikationsorgan für Tagungsakten und Festschriften.